Norbert Oberhauser, Eric Papilaya, Volker Piesczek, Pepe Schütz

© /Puls4

The Rats Are Back
09/30/2014

Vier Swinger mit Herz

The Rats Are Back: Volker Piesczek & Co. im Einsatz für die Krebshilfe.

Das Thema Krebs holte ihn in den letzten Jahren immer wieder ein. "Meine halbe Familie war schon von der Krankheit betroffen", sagt Volker Piesczek (45). "Meine Großmutter hatte Bauchspeicheldrüsenkrebs, mein Vater Stimmbandkrebs und bei zwei weiteren Verwandten wurde Leu- kämie diagnostiziert", erzählt der Ex-Profi-Fußballer, der zudem vor vier Jahren seinen Bruder durch eine Lungenembolie verlor.

Die Trauer, der "innere Drang, bewusster zu leben und etwas zu machen, das mir richtig Freude bereitet" brachte den Moderator zum Singen. Vor knapp einem Jahr gründete er mit Puls 4-Kollegen Norbert Oberhauser , Profi-Sänger Eric Papilaya und Big Band-Leader Pepe Schütz das Swing-Projekt "The Rats Are Back". "In Anlehnung an Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Junior – wir wagen es aber natürlich nicht, uns mit diesen Größen zu vergleichen", so Piesczek kokett im KURIER-Gespräch.

Es ist freilich kein Zufall, dass die "Vier von Puls 4", die sogar schon eine CD herausgebracht haben, heute Abend bei der Pink Ribbon-Night in der Wiener Albertina-Passage zugunsten der Österreichischen Krebshilfe swingen. Krebshilfe-Präsident Paul Sevelda und Geschäftsführerin Doris Kiefhaber laden zum neunten Mal zur großen Feier in Pink, die alljährlich den im Zeichen der Brustkrebs-Vorsorge stehenden Monat Oktober einläutet.

"Das Thema Krebsvorsorge ist gerade für uns Männer ein sehr wichtiges", stellt Volker Piesczek fest, "schließlich sind doch gerade wir die Untersuchungsmuffel in der Familie." Weshalb sich der souveräne Anchorman und seine Band-Kollegen "sofort bereit erklärt haben, bei der Charity-Veranstaltung aufzutreten. "Ohne Gage – das ist doch völlig klar!" Noch dazu verbindet die "neuen Ratten", wie sie sich selbst mit Augenzwinkern nennen, viel mit der Eventlocation Albertina-Pas- sage: "Hier sind wir im Dezember letzten Jahres zum ersten Mal überhaupt zusammen als Band aufgetreten."

Dass sich auch dieses Mal Piesczeks Ehefrau, Grünen-ChefinEva Glawischnig(45), den Auftritt des Vaters ihrer KinderBenjamin(8) undSebastian(5) ansehen wird, steht außer Zweifel. Schließlich unterstützt Glawischnig die vor zwölf Jahren ins Leben gerufene Pink Ribbon-Aktion, ebenso wie ManagerinMarika Lichter, Ex-StaatssekretärinChristine Marek,Inge Klingohr,Hermine Fürnkranzu.v.a., die sich für den heutigen Abend in Pink angesagt haben.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.