Brad Pitt und Jennifer Aniston waren zwischen 2000 und 2005 verheiratet.

© Deleted - 1442382

Ex-Paar
03/02/2017

Versöhnung bei Brad Pitt & Jennifer Aniston

Brad Pitt soll den Kontakt zu seiner Ex-Frau aufgenommen haben.

Auf diese Aussöhnung mussten Fans des ehemaligen Hollywood-Traumpaares lange warten. Doch nun sollen Brad Pitt und Jennifer Aniston nach all den Jahren wieder Kontakt zu einander haben.

Versöhnung bei Pitt & Aniston

Sowohl das US-Magazin People als auch UsWeekly berichten, dass sich Pitt nach seiner Trennung von Angelina Jolie bei seiner Ex-Frau gemeldet habe. Einem Insider zufolge würden die beiden einander seitdem regelmäßig SMS schreiben.

Seit ihrer Scheidung im Jahr 2005 hatte zwischen Brad und Jennifer Eiszeit geherrscht. Auch die Telefonnummer seiner Ex-Frau soll der "Allied"-Star nicht mehr gehabt haben.

Durch ein "verworrenes Netz" an Kontakten habe er diese vor Kurzem ausfindig gemacht, um Aniston zu ihrem 48. Geburtstag am 11. Februar zu gratulieren.

"Nachdem er ihr alles Gute gewünscht hatte, begannen sie, miteinander zu reden", erzählt der Insider UsWeekly.

Auch über seine Scheidung von Jolie soll der sechsfache Vater mit Aniston gesprochen haben: "Brad sagte ihr, dass er eine schwere Zeit nach der Trennung durchmacht und die beiden schickten sich Nachrichten, in denen sie sich an die Vergangenheit erinnerten."

Laut dem Magazin People stünden die beiden miteinander aber schon länger wieder in Kontakt.

Pitt sucht Kontakt zu alten Freunden

Während seiner zwölfjährigen Beziehung mit Angelina Jolie hatte Pitt viele seiner ehemaligen Freundschaften vernachlässigt. Laut Quellen habe Angie die Kontakte zu den meisten seiner Bekannten zusehends zerstört.

Erst nachdem die 41-Jährige vergangenen September die Scheidung eingereicht hat, soll sich Brad bei seinen alten Bekanntschaften wieder gemeldet haben (dazu mehr).

Pitt & Aniston: Wahrer Trennungsgrund enthüllt

Die Trennung von

Angelina Jolie
und Brad Pitt schrieb in Hollywood Geschichte: Pitt und Aniston hatten einander 1998 kennengelernt und zwei Jahre später geheiratet. Das Ehe-Glück des Ex-Paares hielt jedoch nicht lange: Beim Dreh von "Mr. & Mrs. Smith" im Jahr 2004 verliebte sich Brad in seine Filmpartnerin Angelina Jolie und ließ sich im Jahr darauf von Jennifer scheiden.

Pitt und Aniston hatten "ernste Probleme"

Eine neue Doku mit dem Titel "Broken: The Incredible Story of Brad And Angelina" will nun aber enthüllen, dass die Beziehung von Aniston und Pitt schon lange davor nicht mehr richtig funktioniert haben soll.

"Brad und Jen hatten ernste Probleme, lange bevor Angie ins Spiel kam", verrät ein Produktionsinsider gegenüber Radar Online. "Der Film wird den wahren Grund für ihre Trennung enthüllen."

Offenbar stand die Beziehung schon länger vor dem Aus.

Die Quelle des Promiportals deutet an: "Wenn es nicht Angelina gewesen wäre, wäre es jemand anderer geworden." Der Insider weiter: "Die Doku zeigt, dass es eindeutig ein Muster in Brads Verhalten gibt."

Alkohol- und Drogenprobleme

Als Angelina Jolie vergangenen September die Scheidung von Brad Pitt einreichte, wurden Grüchte laut, dass der sechsfache Familienvater Alkohol- und Drogenprobleme hätte.

Brad Pitt selbst hatte sich in der Vergangenheit zu seinem Marihuana-Konsum bekannt. In den letzten Jahren scheinen die Probleme des "Allied"-Stars jedoch wieder zugenommen zu haben: "Jen ist darüber schockiert, wie sich Brad in den vergangenen 12 Jahren entwickelt hat. Manche Vorwürfe gegen ihn sind unbegründet, aber die Behauptungen mit dem Alkohol und den Drogen stimmen – und das wird im Film enthüllt."

Seit der Scheidung von Aniston und Pitt wurde immer wieder darüber spekuliert, ob vielleicht ihre unterschiedlichen Wünsche bezüglich Familienplanung ein Mitgrund für die Trennung gewesen seien. Pitt hatte sich eigenen Angaben zufolge immer schon Kinder gewünscht. Aniston bastelte damals gerade an ihrer Karriere.

Pitt über Ehe mit Jennifer Aniston

Brad Pitt selbst hat vor einigen Jahren behauptet, dass er allein für die Trennung verantwortlich war: Er behauptete gegenüber dem Magazin Parade, früher "total stumpf" gewesen zu sein und erklärte: "Jen ist eine unglaublich großherzige, liebevolle und amüsante Frau, und wir bleiben Freunde. Die Beziehung mit ihr war wichtig, und ich schätze sie sehr. Ich wollte nicht ausdrücken, dass Jen dumpf war, sondern dass ich selbst stumpf wurde – und dafür bin nur ich selbst verantwortlich."

Die geplante Brangelina-Dokumentation soll noch einige weitere bisher unbekannte Details ans Licht bringen: Unter anderem, dass Pitt und Jolie schon ein Jahr vor der Scheidung getrennt gelebt haben (KURIER.at berichtete).

Aus dem Archriv:

"Es tut nicht mehr weh": Aniston über Brad Pitt

REUTERSActors Brad Pitt and Jennifer Aniston attend the red carpet arrivals for the screening of German director Wolfang Petersens "Tr34; duringring the 57th Cannes FFestival in this May 13, 200 2004 file photo. A story posted on Parade magazines website

ANISTON PITT

FILMMAGIC.COMActor Brad Pitt looks at his wife, actress Jennifer Aniston, left, while they pose with actress Courtney Cox Arquette as they arrive at the Project A.L.S. "FrieFinding ing A Cure" gala honoring producer BGreyndaynday night, April 14, 2003, in

PHOTO PRESS SERVICE ViennaNov. 19, 2001; Los Angeles, CA, USA; Actor BRAD PITT & actress JFENIFER ANISTON Pitts parents BILL & JANE PITT e the LAe LA premiere of Spy GaMandatory Credit: Photo by Rby Robert Millard/ZUMA Press.() Copyright 2001 by Robert M

PITT ANISTON

REUTERSBrad Pitt (L) and Angelina Jolie (R), stars of the new action film "Mr. & Mrs. S"#34;, pose at the filmemien Logeles in thi this Jus June 7, 2005 file photphotograph. Jolie and Pitt are engaged to marry, a spokeswoman for Pitt said on April 13, 201

aniston-000_Reuters_JASON REDMOND.jpg

Justin Theroux, Jennifer Aniston

o-JENNIFER-ANISTON-facebook.jpg

jennifer-aniston-cake.jpg

jennifer aniston

Jennifer Aniston

Jennifer Aniston

REUTERSCast member Jennifer Aniston poses at the premiere of "Wanderlust" at the Mann Village theatre in Los Angeles, California February 16, 2012. The movie opens in the U.S. on February 24. REUTERS/Mario Anzuoni (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.