Stars
09.11.2017

Bohlen & Vanessa Mai wollen nicht mehr zusammenarbeiten

Die Schlagersängerin lässt ihre Songs nicht mehr von Dieter Bohlen schreiben und produzieren. Bohlen sagt, er habe sich von Mai getrennt.

Zwei Jahre lang war Schlagersängerin Vanessa Mai (25) unter den Fittichen von Dieter Bohlen. Er produzierte ihre Alben und schrieb unzählige Songs für die junge Sängerin. In "DSDS" war Mai dann auch neben Casting-Chef Bohlen in der Jury zu sehen.

Jetzt aber gehen die beiden getrennte Wege, wie Mai als Erste verkündete. Sie wolle in eine neue Richtung gehen, so Vanessa, und habe die Entscheidung mit ihrer Plattenfirma, ihrer Familie und ihrem Freund getroffen.

Bohlen kritisiert: "Vanessa will in Taylor-Swift-Ecke"

Bohlen aber konterte, er sei es gewesen, der nicht mehr weiter mit ihr arbeiten wollte: "Ich habe die Zusammenarbeit beendet. Und das kann ich belegen. Ich möchte kommerzielle Hits machen, da bin ich ganz ehrlich. Und Vanessa möchte in so eine Taylor-Swift-Ecke. Ich finde die Musik von Taylor Swift toll, aber halt nicht für Vanessa."

Angeblich habe es Bohlen auch nicht gefallen, dass sie nach seinem Hit "Und wenn ich träum" den von ihm nicht befürworteten Titel "Nie wieder" als zweite Singleauskoppelung veröffentlicht hat, der nicht aus seiner Feder stammt.

​Kein Streit

Sofort wurden Gerüchte laut, es habe Streit zwischen den beiden gegeben. Doch Vanessa stellte nun klar, dass es kein böses Blut gebe. Die Entscheidung gehe keinesfalls gegen Dieter. Noch immer sieht sie ihn als Mentor, wie sie die Trennung beschwichtigt: "Ich werde ihn nach Möglichkeit auch in Zukunft immer um Rat fragen. Ich weiß, manche von euch mögen ihn nicht, aber wenn ich es mal etwas merkwürdig sagen darf: Wir haben es Dieter zu verdanken, dass wir alle uns heute und noch die ganzen nächsten Jahre haben."