Stars
22.08.2017

Unverantwortlich als Mutter? Klum verteidigt sich

Heidi Klum verrät, dass ihre Kinder kein Problem mit ihren freizügigen Fotos haben.

Dass sie sich mit 44-Jahren oft sehr freizügig auf ihrem Instagram-Profil präsentiert, brachte der vierfachen Mutter schon oft Kritik von ihren Fans ein. Nun reagierte Klum auf die Anfeindungen im Netz.

Heidi Klum: "Meine Kinder sehen mich oft oben ohne"

"Hast du keine Kinder? Ich bin nicht prüde, aber du hast keine Würde" – mit Sprüchen wie diesen war die Modelmama erst kürzlich konfrontiert, als sie vor wenigen Tagen ein Oben ohne-Foto von sich veröffentlichte (dazu mehr). Auch sonst zeigt Heidi gern, was sie hat. Ihre Kids hätten aber kein Problem mit ihrer Freizügigkeit, erklärte sie nun.

Heidis Kinder Leni (12), Henry (11), Johan (9) und Lou (7) hätten sich längst an die sexy Schnappschüsse ihrer Mutter gewöhnt.

"Sie wissen, dass ich lange Zeit in der Unterwäsche-Industrie gearbeitet habe. Sie haben mich zu Hause oben ohne baden sehen. Natürlich nicht, wenn ihre Freunde zu Besuch kommen. Aber ja, sie sagen also nicht 'Oh mein Gott! Was postest du da?!'", erzählte die GNTM-Jurorin, die zur Zeit fleißig die Werbetrommel für ihre eigene Unterwäschelinie rührt, gegenüber Extra.

Dass ihr von einigen ihrer Fans außerdem vorgeworfen wird, sie sei viel zu mager und würde mit der Zurschaustellung ihres überaus schlanken Körpers anderen Frauen Druck machen, bringt Heidi Klum offenbar auch in Rechtfertigungsnot.

"Wann immer ich Sport machen kann, mache ich es und wenn nicht, dann nicht. Ich mache mich deshalb nicht verrückt", behauptet Klum. "Ich gehe dann ins Dachgeschoss, wo ich ein kleines Laufband habe. Man braucht keinen Trainer, man kann die Dinge wirklich selbst machen."

Auch Süßes und Fast Food sei erlaubt: "Ich esse, was ich will, aber nicht immer. Ich esse nicht ständig Burger und Pizza und Schokolade, aber ich esse es!", verteidigt sich Heidi.