Stars
23.01.2018

Transgender-Model Giuliana: "Noch nie mit Mann geschlafen"

Im Dschungelcamp erzählt Giuliana Farfalla, dass sie noch nie Sex hatte.

Was erzählt man nicht alles, wenn die Tage und Nächte lang werden im Dschungelcamp ...

Nachdem schon Tatjana Gsell über ihren Gefängnisaufenthalt unter Tränen auspackte und schilderte, wie schmerzlich die Anschuldigungen gewesen seien, als sie als Verdächtige im tödlich ausgegangenen Raubüberfall gegen ihren Mann gehandelt wurde, war am Sonntagabend nun Giuliana Farfalla dran, "ihre Geschichte" zu erzählen.

Das Transgender-Model sprach über seine Geschlechtsumwandlung vom Mann zur Frau. Schon als Kind wusste Farfalla, dass sie im falschen Körper steckte. Mit 16 gab es die ersten Hormonbehandlungen.

Kurz vor dem Finale von " Germany's Next Topmodel" im Vorjahr ließ sie die erste von zwei Operationen vornehmen, in der weibliche Genitalien modelliert werden.

Umwandlung vor "Topmodel"-Finale

Sie habe große Schmerzen gehabt, jeden Tag geblutet und sei zwei Wochen im Krankenhaus gewesen. Weil sie zum Finale der Modelshow aber antreten musste, habe sie auf eigene Verantwortung das Spital vorzeitig verlassen. Die Final-Sendung sei ein Horror gewesen: "Ich konnte kaum laufen."

Ihre Camp-Mitstreiter wollten Details über ihre Geschlechtsumwandlung wissen. Ja, sie könne einen Orgasmus haben und sie unterscheide unten herum nichts von einer anderen Frau. Aber sie könne nicht schwanger werden.

Sex hatte das 21-jährige Model übrigens noch nie. "Ich habe noch nie mit einem Mann geschlafen. Nicht vor der Umwandlung und nicht danach."

Kurz vor dem Start des Dschungelcamps hat sich Farfalla noch für den Playboy ausgezogen und damit überhaupt keine Probleme gehabt. Sie ist das erste Transgender-Model, das auf dem Männermagazin zu sehen ist.