Tom Hanks sprach über seine Diabetes-Erkrankung.

© APA/AFP/KENA BETANCUR

Krank
05/18/2016

Hanks: "Habe Diabetes, weil ich ein Idiot bin"

Tom Hanks gesteht, dass er seine Erkrankung einer ungesunden Lebensweise zu verdanken habe.

Hollywoodstar

Tom Hanks
leidet an Diabetes. Und wie er nun in einem Interview gestand, macht er seine ungesunde Ernährung in jungen Jahren für die Erkrankung verantwortlich.

Hanks: Diabetes wegen ungesunder Ernährung

Zwar hielt er sich von Drogen fern - doch wie der 59-Jährige zugab, schlug er bei etwas anderem über die Stränge.

"Ich bin Teil dieser faulen, amerikanischen Generation, die einfach blind durchs Leben tanzte und heute die Konsequenzen trägt. Ich war dick. Ihr habt mich in Filmen gesehen, ihr wisst, wie ich ausgesehen habe. Ich war ein totaler Idiot", erläuterte der "Philadelphia"-Darsteller, der an Diabetes leidet.

"Ich dachte, es reicht, wenn ich meinen Cheeseburger ohne Brötchen esse. Nun, es bedarf ein bisschen mehr. Meine Ärzte meinen aber, dass, sobald ich mein Zielgewicht erreicht habe, auch mein Typ-2-Diabetes verschwindet."

Frühes Vaterglück

Auch wenn er offenbar so einiges bereut, ist Tom Hanks froh, so jung Vater geworden zu sein. Der Schauspieler wurde mit gerade mal 21 Jahren zum ersten Mal Papa. Mit seiner Ex-Frau Samantha Lewes hat er Sohn Colin, der heute selbst als Darsteller unterwegs ist. Wie Hanks glaubt, war er der Grund, warum er als aufstrebender Star so vernünftig blieb.

"Ich hatte Glück. Ich musste mich sehr früh um meinen Nachwuchs kümmern, ich hatte also nicht den Luxus, sehr oft breit zu sein",so Hanks im Interview mitRadio Times.

"Und ich habe niemals zu viel getrunken. Ich war niemals das, was man einen zugedröhnten Künstler nennt. Ich dachte immer, dass es mehr Spaß mache, mitzuerleben, was gerade so passiert. Ich habe schon mitgemacht, aber es wurde nie zu einer Gewohnheit."

Die neue Kurier-Lifestyle Seite auf facebook – Jetzt liken
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.