© Getty Images

Autsch
05/20/2016

Nach GNTM: Thomas Hayo haut über Siegerin Kim aus

GNTM-Juror Thomas Hayo ist mit Kims Sieg offenbar nicht ganz einverstanden.

Vergangenen Donnerstag

wurde Kim Hnizdo im großen GNTM-Finale auf Mallorca zur Gewinnerin gekürt.
Doch Juror Thomas Hayo (47) scheint mit dem Sieg der 19-Jährigen nicht ganz einverstanden zu sein. Völlig unverblümt lästerte er jetzt imIN-Interview über das frischgekürte "Germany's Next Topmodel."

Hayo: "Wir haben Kim ja gemacht"

Anscheinend wäre es Thomas Hayo lieber gewesen, hätte

Elena C.
aus seinem Team gewonnen und nicht Kim aus dem Team seines Konkurrenten, Designer Michael Michalsky.

"Warum es nicht Elena geworden ist, weiß ich auch nicht. Das muss ich mit Heidi noch diskutieren", sagte er im Gespräch mit der IN.

Seiner Meinung nach hätte die Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière viel mehr zu bieten: "Elena ist mehr als nur schön, sie hat Brain und Personality."

Ganz im Gegensatz zu Kim...

"Kim hat zwar konstant gute Leistung gebracht, aber wir haben Kim ja gemacht – ihre Haare, ihr soziales Umfeld, alles geändert", lästerte der GNTM-Juror und setzte dann noch eins drauf: "Ich finde Elena wandlungsfähiger, sie wirkt weiblicher."

Was wohl Heidi Klum dazu sagt, dass ihr Kollege so schamlos über ihre neue GNTM-Siegerin aushaut?

Zumindest Kim und Elena sehen sich inzwischen anscheinend nicht mehr als Konkurrentinnen. Die zwei Schönheiten verstehen sich blendend. So gut, dass den beiden Casting-Show-Teilnehmerinnen sogar eine amouröse Beziehung nachgesagt wird (

dazu mehr
).

Ihre neugewonnene Popularität kann Heidis neuer Superstar aber nicht in vollen Zügen genießen. Nur wenige Tage nach dem Sieg beschwerte sich Kim im Gespräch mit Moderator Markus Lanz: "Ich würd ganz gern mal wieder zu Hause sitzen oder irgendwo rausgehen und ein Niemand sein."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Aus dem Archiv:

GNTM: Wie erfolgreich sind Heidis Gewinnerinnen heute?

Stefanie Giesinger  - Flop In der letzten Staffel ging Stefanie Giesinger (Mitte) als Gewinnerin des TV-Modelcastings hervor. Die 18-Jährige wird in der Modebranche von vielen eher als süßes Mädchen von nebenan gesehen, denn als Topmodel. Auf der Berliner Fashion-Week wurde sie nur von drei Labels gebucht. Bild: Heidi mit den Finalistinnen Jolina und Stefanie (Gewinnerin)

"Ich hatte fast keine Zeit auf Castings zu gehen", so die 18-Jährige, die ihr Model-Glück jetzt in Los Angeles versuchen will. Im April musste Steffi allerdings einige Tag im Krankenhaus verbringen, das Model leidet an einer Erbkrankheit, an so genannten Wanderorganen.

Lovelyn Enebechifel - Flop Sie bekam in Staffel acht den Titel "Germany's Next Topmodel" verliehen. Nach der TV-Show hat man von der jungen Dame allerdings nicht mehr viel gehört.

2013 lief sie zwar auf der Fashion-Week in Berlin, meist schmückt Lovelyn aber nur deutsche Red Carpets von kleinen Veranstaltungen, anstatt die Laufstege dieser Welt zu beehren.

Luisa Hartema - Flop Die "GNTM"-Siegerin 2012, Luisa Hartema, erklärte nach ihrem Gewinn überraschend, dass sie die internationalen Laufstege vorerst gar nicht erobern will.

Anstatt in eine Mode-Metropole wie New York oder Paris zu ziehen, wollte die introvertierte  Luisa lieber nur in Deutschland modeln. Auf der Fashion-Show in Berlin war sie vor einigen Wochen immerhin auf dem Laufsteg von Kaviar Gauche und anderen Labels zu sehen.

Mit der Agentur One-Eins von Heidis Vater Günther Klum können Mädchen ohnehin keine richtige Modelkarriere machen, so böse Zungen. Als fescher Aufputz bei Kaufhauseröffnungen fungieren, kleine Moderationsjobs bei Events absolvieren - zu mehr würde man durch Günther Klum nicht kommen.

Rebecca Mir - Top Den klumschen Karriere-Weg ist Rebecca Mir gegangen. Die Zweitplatzierte der sechsten Staffel präsentierte sich als Moderatorin von "taff" und tanzte sich bei "Let's Dance" die Füße wund.

Als "Showgirl" wurde sie von Klum gepusht - in Kooperation mit ProSieben. 2013 hat sie ihre Agentur aber dennoch gewechselt. Sie will offenbar nun lieber ins Schauspielfach wechseln.

Jana Beller - mäßig erfolgreich Bei "Germany`s Next Topmodel" hatte Rebecca noch gegen Jana Beller verloren. Sie bekam einen Vertag mit One-Eins. Weil sie sich aber unfair behandelt fühlte und Jobs machen sollte, die nicht zu ihr passten, kündigte sie, so Janas Version.

Anschließend versuchte sie mit einer neuen Agentur in Mailand durchzustarten und lief für Labels wie Aigner. Shootings für Hugo Boss und Esprit waren auch schon drin. 2014 hat sie sicherheitshalber aber eine Backshop-Filiale am Münchener Bahnhof eröffnet.

Mandy Bork - mäßig erfolgreich Ganz passabel läuft es für Mandy Bork. In der vierten Staffel wurde sie Zweite. Die Blondine durfte auch ohne Sieg das Cover von GQ zieren und stand für Mexx und McDonald's Modell.

Sie kann vom Modeln leben, erzählte sie der Bunten 2014. Die große Karriere blieb aber bislang aus.

Sara Nuru - Top Die vierte Staffel brachte wohl die meisten erfolgreichen Mädchen hervor. Die Gewinnerin Sara Nuru ist im Showgeschäft, wenn auch nicht wirklich im Model-Business tätig. Sie läuft zwar auf der Berliner Fashion Week, das war's im Großen und Ganzen dann aber auch schon was das Modeln betrifft.

Auf den deutschen Red Carpets sieht man sie dagegen häufiger. Kleine Rollen in Filmen wie "Otto's Eleven" oder in der TV-Comedy "Die dreisten Drei" hatte sie bereits. Außerdem ist sie Botschafterin der Karlheinz Böhm-Stiftung und moderiert immer wieder TV-Sendungen.

Bei der Klum-Agentur ist sie nicht mehr, Sara wird jetzt von Contact my Agency UG vertreten. Das ist wohl auch der Grund, warum statt Sara plötzlich Rebecca bei ProSieben andauernd ins Bild grinste - dem Haus-, und Hofsender der Klums.

ORF"Eine wie keine", "Folge 44." Maavon52;bu2;bugt, Urs Ursache fürhindhis Veis Ves Vergifrgiftung auf Philips Golf zu finden.nden. Als sie erfährts auf deuf dem Gelände einetionsfabrik ansässig war, har, hält Mndlich lich den gesuchten B in H;#228;

ORF"Eine wie keine", "Folge 42." Mast erleicleichtert, da Mark nichts mit Gis Vftung zug zu tun tun hat. Aber Philip ist weiterhin auf der Suche nach einem Schuldigen und glaubt diesen in Süleymabiss giss gefund haben. Aber Manu gelingt es zu beweisen,

Alisar, Final-Anwärterin aus der ProSieben-Castingshow "Germanyxt Txt Topmodel", lächem Montag (07.06.2010) in K&# Köln. Die Enischeidung darüber am uni uni 2m Finale stehen when wird, fälltaim Halb Halbfinale am 9. Juni 2Die vier Anwärteninnen sn

Seither läuft's bei ihr mehr als gut. Auf der Fashion Week in New York buchten sie 2012 gleich 17 Modemacher, auch 2013 und 2014 war sie in den USA äußerst gefragt. Sie modelte sogar für die Edelmarke der Olsen-Zwillinge "The Row".

Damit hat sie bislang als Einzige den Weg zum international erfolgreichen Laufsteg-Model geschafft. 2014 holte sie Heidi Klum sogar für ihre US-Show "Project Runway" auf den Catwalk. Die Österreicherin lebt in New York.

Jenny Hof - Flop Gar nichts mehr hört man dagegen von der Gewinnerin der dritten Staffel. Jenny Hof hat vor allem mit ihren Endlosbeinen bei der Jury gepunktet. Die will sie aber offenbar nicht auf Laufstegen zeigen. Zuletzt lief sie 2011 in Singapur auf einer Modeschau. Sie hat ihre Modelkarriere beendet und wurde vor kurzem Mutter.

Neele Hahemann - mäßig erfolgreich Neele Hehemann hatte es nach ihrer Teilnahme bei "GNTM" nicht leicht, Jobs zu finden, erklärt sie auf Promiflash.de. Die Show-Kandidatinnen hätten kein leichtes Standing im echten Modelbusiness, so Neele.

Die Final-Anwärten Alisarlisar (l-r), Hanna, Laura und Neele ausProSieben-Cben-Castingshow "Germs Next Txt Topmodel" posiere Montag (07.06.2010) in K#2Köln. Discheischeidung darüber, wer0. Juni 2010 im Finale steh stehen wird, fällt im Hallfinale am

Hana Nitsche - Top 2009 klagte sie sich als erste Teilnehmerin von "Germany’s Next Topmodel" aus Knebelverträgen der Castingshow. Die Karriere läuft auch ohne die Klum Agentur ganz gut - oder gerade deswegen. Nitsche warb bereits für Mango, Volvo, Opel, Herbal Essences oder Esprit.

Außerdem war sie in Magazinen wie Harper’s Bazaar (Saudi Arabien), Elle (Türkei), Maxim (USA), Glamour, FHM (Frankreich, Niederlande) oder GQ (Italien) zu sehen. Die 25-Jährige lebt hauptsächlich in den USA, war mit Promi-Fotograf Andreas Ortner zusammen und 2013 kurz aber medienwirksam mit Musik-Mogul Russell Simmons liiert. Sie lebt derzeit in New York und kann gut von ihrem Model-Job leben.

Miriam Höller - mäßig erfolgreich Die Stunfrau war bei Staffel fünf mit an Bord. Es reichte zwar nur für Platz 11, doch Höller durfte trotzdem schon ein Magazin-Cover schmücken.

2010 zog sie sich für den Playboy aus, auf dem Life Ball wandelte sie Flammen-Flügeln über den Laufsteg zugegen.

Lena Gercke - Top Die Gewinnerin der ersten Staffel, Lena Gercke, durfte hierzulande schon als Heidi-Double  in "Austria's Next Topmodel" agieren. Sie selbst hat keine Catwalks erobert, wird aber regelmäßig für Werbekampagnen gebucht.

Mit ihrem Freund, dem Kicker Sami Khedira, zog sie sich für das Magazin GQ aus und sorgt regelmäßig für Beziehungsschlagzeilen.

Gerade ist sie in Deutschland äußerst gefragt, nachdem sie Dieter Bohlen in die Jury von "Das Supertalent" holte.

Barbara Meier - mäßig erfolgreich Sie war die Überraschungssiegerin der zweiten Staffel. Ihr Highlight in Sachen Modeschauen war die Pariser Fashionweek 2010 - sie lief für Wolfgang Joops Wunderkind.

Für Editorials in Magazinen wie Madame Figaro (Russland & Türkei), Marie Claire (Türkei), Vogue (Taiwan), L’Officiel (Frankreich) oder Grazia (Italien) wurde sie in den letzten Jahren gut gebucht.

Seit einiger Zeit versucht die Ex von Oliver Berben auch als Schauspielerin durchzustarten. In der ZDF-Serie "Der Staatsanwalt" hatte sie eine kleine Rolle. Vor kurzem war sie in dem Märchenfilm "Siebenschön" zu sehen.

Louisa Mazzurana  - mäßig erfolgreich Für Louisa Mazzurana aus der fünften Staffel von "GNTM" läuft es mittelmäßig. Nach dem Müller-Werbespot machte die Blondine, die eigentlich zu klein für den Laufsteg ist, auch Werbung für Wella. Einen kurzen Gastauftritt hatte sie vor einiger Zeit in "Alarm für Cobra 11". 

Sarina Nowak - mäßig erfolgreich Sie war das etwas naiv-kindlich wirkende Mädchen in Staffel vier und kam auf den sechsten Platz. Sarina ist heute in Los Angeles bei einer Agentur unter Vertrag modelt auch für Unterwäsche. Für den Laufsteg ist sie mit 1,74 cm etwas zu klein, für Fotoshootins ist sie gut gebucht.

Daneben hat Nowak nun auch noch einen eigenen Onlineshop gegründet. Auf youandidol.de führt sie die angepriesene Kleidung selbst vor.

dpa/Frank RumpenhorstRichard Lugner (l) tanzt am Samstag (25.02.2012) in der Alten Oper in Frankfurt am Main beim diesjährigen Deutschen Opernball mit seiner Begleiterin Gina Lisa Lk. Rund 2.2d 2.200 Gäste feiern unter dem Motto "Night of Sw#38; Elegan

Sarah Knappik Die ehemals beste Freundin von Gina-Lisa ging nach dem Topmodel-Casting ins Dschungelcamp, wo sie sich einen Namen als verrückte, unsympathische Göre machte.

Immer wieder ist sie in Reality-Formaten zu sehen. Das Magazin taff dokumentierte beispielweise, wie Sarah den Führerschein macht. Modeltechnisch gibt es aber keine Neuigkeiten von Knappik.

APA/HERBERT NEUBAUERAPA6744962-2 - 03022012 - WIEN - ÖSTERREICH: ZU APA 360 CI - Dsclcamp-Teilnehmerin Michaele Schäfer uner und Richard Lugner am Fg, 03. Februar 2012, anl. einer Autogrammstammstunde in einem Erotikshop in der "Lugner City" inn. APA-F

Micaela Schäfer,l und Tund Teilnin am RTL-Dschungelcamp 2012", prt iert art am Donnerstag (09.022) im Schnee auf dem Kurf#2fürsmm in Bern Berlin in einem Spinnz-Minikleid aus Leder des Bdes Berliner Designers Rodan. Foto: Jörg Carstensen dpa/lbn +++(c

Larissa Marolt Nach dem Karriereboost durchs Dschungelcamp ging es direkt zu "Let's Dance", wo sie eine riesige Fanbase um sich scharen konnte. Bei "Germany's Next Topmodel" wurde Larissa nur Vierte, die Staffel von "Austria's Next Tompdel" gewann sie allerdings.

Larissa zog es nach den Model-Castings zur Schauspielerei. Sie ergatterte eine kleine Rolle in "Eine wie keine" und spielte danach in "Anna und die Liebe". 2010 ging es nach New York, wo sie an der Lee Strasberg-Schauspielschule studierte.  

In Deutschland wurde sie durchs Dschungelcamp zum "Trash"-Star. Larissa wurde zwar nur Zweite, wurde dann aber auch für Shows wie "Let's Dance" angefragt. Nach kleinen Moderationsjobs bei RTL gab es eine Reality-Show, die aber nur im Nachmittagsprogramm lief - und keine besonders guten Quoten hatte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.