Sharon Osbourne

© Reuters/GUS RUELAS

Erschöpfung
05/26/2015

Sharon Osbourne: Auszeit nach Zusammenbruch

Ärzte rieten Osbourne, mit ihrer Talk-Show zu pausieren.

Sharon Osbourne wird sich für eine Weile von der amerikanischen TV-Show ‘The Talk‘ zurückziehen. Vergangene Woche war die Frau von Rocker Ozzy Osbourne vor Erschöpfung zusammengebrochen und ihre Ärzte haben ihr geraten, kürzer zu treten.

Mentale und körperliche Erschöpfung

Die 62-Jährige moderiert die Sendung gemeinsam mit Sara Gilbert, Julie Chen, Aisha Tyler und Sheryl Underwood und wird sich von ihnen vorerst vertreten lassen. Über ihren Gesundheitszustand gab die US-Webseite ‘ET Online‘ bekannt: “Sie brach wegen mentaler und körperlicher Erschöpfung zusammen. Sharon wurde von ihren Ärzten dazu geraten und hat sich deshalb einverstanden erklärt, einen Monat Pause zu machen, um sich wieder vollständig zu erholen.“

Krebs, Lugenentzündung, Leistenbruch

Für den TV-Star, der in der Show seit 2010 zu sehen ist, ist das nicht das erste gesundheitliche Problem in diesem Jahr: Im März ließ sie sich wegen eines Leistenbruchs operieren und kurz danach fing sie sich eine Lungenentzündung ein, wegen der sie auch im Krankenhaus lag.

Schlagzeilen machte auch ihre Krise mit Ozzy Osbourne. Das Paar trennte sich kurzzeitig. Ozzy machte einen Entzug, jetzt ist das Langzeitpaar wieder zusammen.

In den letzten Tagen postete Osbourne immer wieder Fotos von sich auf Twitter, die sie zusammen mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter Kelly zeigen und promotete hier auch den ‘Red Nose Day‘. Komplett wird die Entertainerin, die 2002 mit Krebs diagnostiziert wurde und die Krankheit besiegte, also nicht von der Bildfläche verschwinden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.