Stars
15.05.2017

Schiebungsverdacht bei ORF-Show "Dancing Stars"

Schauspieler Mike Galeli gibt an, Zusagen vom ORF bekommen zu haben.

Geht bei der ORF-Show Dancing Stars nicht alles mit rechten Dingen zu? Zumindest nicht, wenn es nach Schauspieler und Teilnehmer 2011, Mike Galeli, geht.

Der plauderte jetzt nämlich freimütig aus, dass ihm vom ORF ein Weiterkommen zugesichert wurde. Und das just im ORF-Frühstücksfernsehen bei Eva Pölzl! "Das war auch ein Deal mit dem ORF, dass ich immer weiterkomme", so Galeli zu Pölzl, die darauf fragte, welchen Deal man da machen könne. "Wenn du gute Verträge hast", seine lachende Antwort.

"Wir haben abgemacht, dass ich einige Wochen weiterkomme und dass wir auch zusammen Filme drehen. Das hat alles zusammengepasst und auch gut geklappt und ich habe danach auch drei Filme mit dem ORF gedreht."

Würde der Sender einzelnen Kandidaten das Weiterkommen vertraglich zusichern, wäre das eigentlich Betrug an den Zuschauern, die Geld für ihre Anrufe zahlen.

Beim ORF weist man das auf Nachfrage der deutschen Medien-Plattform DWDL.de aber aufs Schärfste zurück. Auch ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm verweist auf die Bestimmungen der BBC, die der Sender als Lizenzgeber dem ORF vorgebe. Man werde den Teufel tun, das Jury- und Publikumsvoting zu umgehen, so Böhm.

"Alles ein großes Missverständnis", sagte Galeli am Montagabend zum KURIER.