Stars
06.06.2017

"Hunger Games"-Star über Fleischbeschau bei Castings

Schauspieler Sam Claflin sprach darüber, wie Bodyshaming durch Produzenten sein Selbstbewusstsein beeinflusst hat.

Nicht nur Frauen werden in Hollywood auf ihr Äußeres reduziert. Auch Männer wie Sam Claflin bleiben von dem Druck, immer gut und fit auszusehen, nicht verschont.

Sam Claflin über Bodyshaming

Der "Ein ganzes halbes Jahr"-Star verriet dem Sydney Mornig Herald, dass er in der Vergangenheit unter den übertriebenen Schönheitsidealen Hollywoods enorm gelitten habe.

"Ich erinnere mich an einen Job, bei dem sie mir buchstäblich das Shirt auszogen und mein Fett anfassten und dann sowas sagten wie: 'Du musst ein wenig abnehmen'", erzählte der Brite.

Ein anderes Mal habe man ihm einen Klaps gegeben. "Ich habe mich wie in Stück Fleisch gefühlt", so der Schauspieler.

Bei Castings mit einem trainierten Körper überzeugen zu müssen habe ihn sehr unsicher gemacht. Der Druck, den er sich wegen seiner Figur selbst machte, habe dazu geführt, dass er wochenlang nichts gegessen und zu viel Zeit im Fitnessstudio verbracht habe, um mehr Selbstsicherheit zu erlangen.

Der " Tribute von Panem"-Darsteller ist nicht der einzige männliche Promi, der offen über Bodyshaming im Filmbiz gesprochen hat. Auch Hollywoodstar Chris Pratt verriet vor Kurzem, dass er für eine Karriere in Hollywood abspecken musste (dazu mehr).