Stars
26.10.2017

Robbie Williams lag auf der Intensivstation

"Besorgniserregende Testergebnisse": Nach dem Tourabbruch spricht Robbie Williams über seine gesundheitlichen Probleme.

Im September hatte Robbie Williams völlig überraschend seine Tour abgebrochen. Sein Pressesprecher teilte damals lediglich mit, dass der 43-Jährige erkrankt sei. Nun sprach der britische Popstar erstmals selbst über den Grund für seine Konzertabsage.

Robbie Williams auf der Intensivstation

In einer Videobotschaft wendet sich Williams an seine Fans und erklärt, dass er keine Auftritte absolvieren konnte, weil er wegen "sehr besorgniserregender" Testergebnisse auf die Intensivstation gelegt wurde.

Darüber, dass er auf seine geplanten Auftritte verzichten musste, zeigt sich der Sänger frustriert: "Leider begann die Krankheit am Ende meiner Tour, einer Tour, die bis dahin so gut gelaufen ist", so Robbie. "Ich habe seit 1998 keine Tour mehr wegen gesundheitlicher Probleme verschoben – ihr müsst wissen, es muss mir schon wirklich schlecht gehen, damit ich nicht auftreten kann."

Welche Krankheit ihm zu schaffen machte, verriet Williams nicht. Die letzten fünf Wochen habe er allerdings damit verbracht, sich zu erholen.

Diät & Yoga

"Ich bin jetzt Veganer und mache jeden Tag Pilates und Yoga", erzählte der zweifache Vater. Ganz so streng halte er sich aber nicht an seine Diät: "Sonntags esse einen wirklich großen Burger. Ich schummle ein bisschen, aber ich achte auf mich."

Für Februar ist der Start für Robbie Williams' Neuseeland- und Australien-Tournee geplant. Ob Robbie bis dahin wieder fit ist, wird sich erst zeigen. Er selbst gibt sich optimistisch: "Ich weiß, mir wird es bald besser denn je gehen."