Till Lindemann soll gegenüber einem Fan handgreiflich geworden sein.

© Kurier/gruber franz

Stars
06/12/2019

"Rammstein"-Sänger Lindemann soll Fan den Kiefer gebrochen haben

Till Lindemann soll gegenüber einem Mann handgreiflich geworden sein, der zuvor angeblich seine Begleitung beschimpft hatte.

"Rammstein"-Sänger Till Lindemann (56) soll in einer Bar gegenüber einem anderen Gast handgreiflich geworden sein, wie die Bild aktuell berichtet. Die Polizei habe die beiden Männer schließlich trennen müssen.

Lindemann habe am vergangenen Freitag mit einem Freund und einer Freundin, die laut der deutschen Bild den Namen Lana trägt, in "Falk's" Bar des Hotels "Bayerischer Hof" in München getrunken. Am frühen Abend soll ein anderer Gast den Sänger um ein gemeinsames Selfie gebeten haben. "Aber Lindemann lehnte ab", wie ein angeblicher Augenzeuge gegenüber der Publikation behauptet.

"Till fragte, ob er mich eine Prostituierte genannt hat"

Später sei es genau mit jenem "Rammstein"-Fan zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen. Grund dafür: Der Gast habe Lindemanns Begleitung Lana beleidigt.

Lana erzählte gegenüber Bild: "Er meinte zu mir auf Englisch: 'Ich würde das Doppelte für dich bezahlen.' Ich wollte dem Typen direkt meinen Drink ins Gesicht kippen, doch Till stellte ihn zur Rede, fragte, ob er mich gerade eine Prostituierte genannt hat und forderte eine Entschuldigung."

Wie Lana weiter berichtete, soll der Mann daraufhin die Fäuste geballt und Till dazu aufgefordert haben, mit ihm vor die Tür zu gehen.

"Till schlug ihn mit dem Ellenbogen ins Gesicht"

"Dann ging alles ganz schnell. Till schlug ihn mit dem Ellenbogen ins Gesicht", erklärte sie. Der Mann ging zu Boden, woraufhin ein Hotel-Mitarbeiter angeblich die Polizei verständigte, die laut Bild um 2.52 Uhr mit zwei VW-Bussen angerückt sein soll.

"Der Mann war schnell wieder auf den Beinen. Gut sah er aber nicht mehr aus", so Lana.

Laut Bild-Bericht habe der Gast einen Kieferbruch erlitten. Wie der Polizeisprecher gegenüber Bild erklärte, sei eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen worden. "Tatverdächtig ist ein 56-jähriger Berliner, Geschädigter ist ein 54-jähriger Hamburger", zitiert die Publikation Polizeisprecher Sven Müller.