Stars
19.11.2015

Ramesh Nair auf Heimaturlaub in Indien

Nach dem Verlust seiner Tante besuchte der Musical-Star seine große indische Verwandtschaft.

Zusammenhalt in der Familie, auch wenn sie 6300 Kilometer Luftlinie entfernt lebt, ist das Wichtigste im Leben. Das weiß auch Werbe-Testimonial und Musical-Star Ramesh Nair (40), der derzeit seiner großen Verwandtschaft (alleine 19 Cousinen & Cousins mütterlicherseits) in Indien einen Besuch abstattet. Leider aus einem traurigen Anlass, denn seine Tante starb innerhalb von nur sechs Wochen nach einer Krebsdiagnose. Sie hinterlässt zwei Söhne – 10 und 17 Jahre alt. "Die beiden und ihr Vater liegen mir sehr am Herzen, daher habe ich sie in Noida besucht, um ihnen ein wenig Halt zu geben. Ein emotional schöner Aufenthalt", erzählt Nair, der in Deutschland geboren wurde.

Danach ging es eine Woche nach Kalkutta, wo der ehemalige Dancing-Stars-Teilnehmer auch gleich Zeit mit seinen beiden Patenkindern von Ö3-Lady Claudia Stöckls Hilfsorganisation ZUKI, dem 16-jährigenSurjound seinem BruderJagat(17), verbrachte. "Mir ist es sehr wichtig, auch einen persönlichen Kontakt zu ihnen zu haben. Sie gehören jetzt sozusagen zu meiner Familie", nimmt der Musical-Star seine Aufgabe sehr ernst. Auch ein Lokalaugenschein in der ZUKI-School ging sich aus. "Ich bin dankbar, dass ich dieses sinnvolle Projekt unterstützen darf!"
Seine MamaLucyweilt schon länger in Indien, da auch die Großmutter erkrankt ist. Mit ihr reiste er am Mittwoch weiter zu seiner Oma, um auch ihr beizustehen. Am kommenden Montag geht’s aber schon wieder retour nach Wien. "Zwei Wochen Indien gehen so schnell vorüber, aber man kommt immer mit vielen gesammelten Herzensmomenten zurück!"