Stars
29.12.2017

Madeleine: So sehr setzt ihr das Heimweh zu

Prinzessin Madeleine sprach darüber, wie sehr ihr Schweden in ihrer Wahlheimat London fehlt.

Prinzessin Madeleine erwartet derzeit ihr drittes Kind von ihrem Ehemann Chris O’Neill. Während der Schwangerschaft scheint die 35–Jährige in ihrer Wahlheimat London ihre Familie besonders zu vermissen, wie sie nun in einem Interview andeutete.

Madeleine vermisst Schweden

Im Juni 2015 zog Madeleine in die britische Hauptstadt. Zuvor hatten sie und O’Neill in New York gelebt. Doch das Leben abseits des Königshauses bringt nicht nur Vorteile mit sich. In einem Fernsehinterview verriet Madeleine nun, wie sehr ihr ihre Heimat fehlt.

"Ich vermisse meine Familie, meine Freunde, die schöne Natur Schwedens, das Essen", erzählte Madeleine laut Gala in der TV-Doku "Året med kungafamiljen", die der schwedische Sender SVT am 5. Jänner ausstrahlt. Es sei gut, dass ihr "Zuhause" – Schweden – nicht so weit weg sei wie damals, als sie noch in New York lebte. "Aber London ist nicht Schweden, nicht Stockholm", so Madeleine.

Probleme in der neuen Heimat?

Dass Madeleine in ihrer neuen Wahlheimat nicht so recht Fuß fassen kann, wurde immer wieder berichtet. Die zweifache Mutter verbringe fast die ganze Zeit alleine daheim mit ihren zwei Kindern und habe kaum Kontakt nach außen, so Quellen.

Mit den Kindern Nicolas und Leonore hat sie zwar genügend zu tun, aber die Familie - vor allem ihre Schwester Victoria - und Spielkameraden für ihre kleine Tochter fehlen in London. Soziale Kontakte sind rar gesät, die Prinzessin soll einsam sein, während Ehemann und Banker Chris O'Neill extrem viel arbeite.

In New York sei die Prinzessin viel anonymer unterwegs gewesen, sie hatte alle Freiheiten, was in England nicht ganz der Fall ist.

Doch während sich Madeleine nach ihrer Heimat sehnt, soll ihr Mann strikt gegen einen Umzug nach Schweden sein. O'Neill erklärte: "Wir würden auf jeden Fall in Schweden leben wollen, wenn sich das mit meinem Beruf vereinbaren lassen würde. Nun habe ich aber eine neue Aufgabe in London. Bereits von New York aus bin ich zuletzt gependelt. Das geht auf Dauer nicht."

Madeleine scheint ihrem Londoner Wohnsitz jedoch mehr und mehr den Rücken kehren zu wollen. Sie verbringt immer häufiger Zeit in ihrer Heimat. Und auch Tochter Leonore besucht sowohl in London als auch in Stockholm eine Vorschule. "Die Familie wird sich in regelmäßigen Zeiträumen in Schweden aufhalten, und da trifft es sich gut, dass Leonore diese Erfahrung macht", hatte ein Sprecher des Palastes die Entscheidung erklärt.