Prince: Todesursache bekannt.

© REUTERS/MIKE BLAKE

Gerichtsmedizin
06/03/2016

Todesursache bestätigt: Prince starb an Überdosis

Autopsie-Ergebnisse veröffentlicht: Der verstorbene US-Popstar nahm Opioid Fentanyl.

Der offizielle Bericht der Gerichtsmedizin hat einen Zeitungsbericht über das Ableben des US-Popstars

Prince
bestätigt. Prince starb an einer Überdosis des selbstverabreichten Opioid-Schmerzmittels Fentanyl, berichteten Mediziner im US-Staat Minnesota in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Abschlussbericht an die Justiz.

Gerüchte um Todesursache

Der Sänger war am 21. April tot in einem Aufzug in seinem Anwesen in Minnesota gefunden worden. Angeblich soll er dort bereits mehrere Stunden gelegen haben, bevor er von Besuchern gefunden und die Polizei alarmiert wurde. Seitdem rätselte man, woran der Star gestorben sein könnte. Zunächst hieß es, es seien Drogen gewesen, dann hatte er angeblich AIDS und auch einen Herzinfarkt hatte man nicht ausgeschlossen. Nun hat das Rätselraten ein Ende: Prince hatte zu viele Opiate genommen, um seine Schmerzen zu betäuben, wie die Gerichtsmedizin in Minnesota in einem Statement mitteilte. Im Zentrum der Ermittlungen steht derzeit ein Arzt namens Michael Todd Schulenberg.

Dieser hatte Prince zweimal behandelt, ihn am 20. April sogar in seinem Anwesen besucht und ihm neue Schmerzmittel verschrieben. Ob Schulenberg ihm auch die Opiate verschrieb in einer Dosis, die für Prince einen Tag später letztlich tödlich waren, wird derzeit untersucht. Tage vor seinem Tod hatte Prince bereits zerbrechlich gewirkt. Kurz vor seinem Tod hatte er zwei Auftritte absagen müssen und sei danach regelmäßig selbst in die Apotheke gefahren, um sich Medikamente zu besorgen. Welche Krankheit allerdings genau dahintersteckt, ist derzeit noch unklar. Der Musiker hätte seit Jahren zwei neue Hüften gebraucht, eine Operation aber abgelehnt. Dies könnte der Grund für seine Schmerzen gewesen sein.

Aus dem Archiv:

Prince: Die vielen Liebschaften der Musiklegende

Kopie von Prince

VANITY Denise Matthews Taimak

Apollonia Kotero

Prince

Madonna

SHERILYN FENN

Kim Basinger

US-HEALTH-MS-GALA

Nona Gaye, daughter of late singer Marvin Gaye, re

FILE PHOTO POP STAR PRINCE AND BRIDE MAYTE GARCIA

FILE - In this Feb. 27, 2005 file photo, singer Pr…

Prince, Bria Valente

Misty Copeland

IRELAND-MUSIC-HEALTH-OCONNOR-FILES

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.