domingo

© KURIER/Gilbert Novy

Maestro
05/06/2014

Plácido Domingo: Ein Weltstar (be-)ehrt Wien

Der Sänger wurde zum Professor ernannt.

von Julia Pfligl

Er ist ein Weltstar und auch immer wieder gerne in Wien. Der Sänger Plácido Domingo (73) fühlt sich „in Österreich immer zu Hause“, wie er sagt. Und was gibt es für einen echten Österreicher Schöneres als den Titel „Herr Professor“ zu tragen? Nur wenig. Der spanische Opernstar war dann gestern auch entsprechend gerührt, als Bundeskanzler Werner Fayman und Kulturstaatssekretär Josef Ostermayer für ihn eine Überraschung parat hatten. Sie ernannten den Maestro zum „Herrn Professor“.

Der bedankte sich brav: „Das ist eine große Ehre. Ich danke dem österreichischen Publikum.“ Damit die ganze Geschichte aber nicht zu rührselig wurde, hängte der für seinen Humor bekannte Sänger gleich einen Scherz an: „Somit ist jetzt garantiert, dass ich in jedem Restaurant einen Platz bekomme.“ Eigentlich wollte Plácido Domingo am Montagabend nicht geehrt werden, sondern selber ehren. Der Spanier ist Präsident der Denkmalschutzorganisation Europa Nostra, die jedes Jahr in einer anderen europäischen Stadt herausragende Leistungen für die Erhaltung von Kulturerbe auszeichnet.

Die Gewinner der „Europa Nostra Awards“ wurden im Burgtheater gekürt. Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Heinz Fischer überreichte Domingo gemeinsam mit EU-Kommissarin Androulla Vassiliou (zuständig für Kultur und Bildung) 27 Europa-Nostra-Preise. Lobende Erwähnungen gingen an das Stadtpalais Liechtenstein in der Kategorie Konservierung sowie an Raiffeisenholdingchef Erwin Hameseder für dessen „engagierten Einsatz für alte Klöster in Niederösterreich“. Domingo ist schon vergangene Woche nach Wien gereist, um in der Staatsoper die Titelpartie von Verdis „Nabucco“ zu singen, mit der er am Donnerstag einen großen Erfolg feierte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.