Stars
08.11.2016

Pippas Hochzeit erzürnt Queen

Queen Elizabeth II. soll ein Problem mit der Familie von Pippas Bräutigam haben.

Nächstes Jahr im Juni will Pippa Middleton ihren Verlobten, den britischen Millionär James Matthews, heiraten. Geplant ist angeblich eine bescheidene Zermonie in Bucklebury, im Heimatort der Middletons in Berkshire. Anschließend soll im Haus von Pippas Eltern gefeiert werden. Nicht mehr als 150 Leute sollen zu der Hochzeit geladen sein - von der aber jetzt schon gemunkelt wird, sie würde das Society-Ereignis des kommenden Jahres werden.

Queen hadert mit Matthews Familie

Doch genau dieser Umstand soll Queen Elizabeth II wenig gefallen. Wie die Zeitschrift Gala von einem Mitarbeiter des Buckingham-Palastes herausgefunden haben will, beobachte die Königin die Vorbereitungen auf die Hochzeit von Herzogin Kates Schwester mit Argusaugen. Da Pippa kein Mitglied des Königshauses ist, hat die Königin weder Einfluss auf die Gästeliste nach auf den Ablauf der Feierlichkeiten. Aus diesem Grund soll sie auch befürchten, dass die anstehende Hochzeit ein schlechtes Licht auf die königliche Familie werfen könnte.

Schwarzes Schaf

Elizabeth II soll der "doch sehr bunten" Familie des Bräutigams sehr kritisch gegenüber stehen. Not amused sei sie vor allem, dass ausgerechnet Matthews Bruder, Spencer, den Trauzeugen geben soll.

Spencer Matthew gilt als das schwarze Schaf der Familie. Bekannt wurde er durch die Reality-Show "Made in Chelsea".

Seitdem macht er die Londonder Party-Szene unsicher. Für Schlagzeilen sorgte der prominente Bruder von Pippas Verlobten mit seiner Vorliebe für Kokain, schnelle Autos und schöne Frauen. Über 1000 Frauen soll Spencer nach eigenen Angaben gedatet haben - darunter auch eine ehemalige Stripperin.

Brautkleid "zu sexy"

Auch nicht gefallen dürfte der Queen, wenn sich Pippa an ihrem großen Tag in ein figurbetontes Brautkleid mit tiefem Ausschnitt hüllen sollte. Angeblich hat aber bereits der Vater der Braut hier erklärt, was sich für die Schwägerin von Prinz William schickt und was nicht. Michael Middleton soll sich laut Gala ebenfalls für eine Hochzeitsrobe ausgesprochen haben, die "weniger sexy" ist als das berüchtigte Brautjungfernkleid, das Pippa bei Kates Hochzeit im Jahr 2011 trug.