Stars
08.08.2017

Stephanie-Tochter zu freizügig fürs Fürstenhaus?

Pauline Ducruet präsentiert sich sexy wie nie auf Instagram.

Bei öffentlichen Anlässen weiß sich Pauline Ducruet standesgemäß zu benehmen. Abseits ihrer royalen Verpflichtungen lässt es die Tochter von Prinzessin Stephanie (52) aber gerne krachen - und zeigt sich jetzt freizügig wie nie auf Instagram.

Stefanies Tochter zeigt, was sie hat

Die 23-Jährige urlaubt derzeit auf der griechischen Ferieninsel Mykonos und gewährt im knappen Netzoberteil tiefe Einblicke.

Auch sonst präsentiert sich die Monegassin in letzter Zeit ziemlich lasziv: Ob im leicht durchsichtigen Unterleiberl im Bett oder mit einer Zigarette im Swimmingpool - immer wieder sorgt Stephanies Tochter für Aufregung.

An die Benimmregeln im Fürstenhaus hält sich Pauline aber ohnehin nicht gern. Ihr wildes Party-Leben hat die Monegassin immer schon gerne auf Instagram zur Schau gestellt. Da wird schon mal gerne im kurzen Mini oder mit reichlich Alkohol gefeiert.

Mode ist ihre Leidenschaft

Beruflich gibt sich der Adels-Spross aber trotz seiner Party-Exzesse äußerst zielstrebig: Die Wahl-New Yorkerin fühlt sich nicht nur in der Front Row der großen Fashionweeks pudelwohl, sie will selbst in der Mode-Branche arbeiten - und ist auf dem besten Weg, ihren Traum in die Tat umzusetzen.

Pauline hat nicht nur die renommierte Parsons School for Design in New York und das Instituto Marangoni in Paris absolviert. Sie kann außerdem einige Praktika bei bekannten Modeunternehmen vorweisen - und präsentiert sich inzwischen immer öfter in Eigenkreationen.

Was ihr Liebes-Leben anbelangt, gilt Ducruet offiziell als Single. Auch wenn sie sich gern in Begleitung von Männern ablichtetn lässt.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Die hübsche Monegassin ist das zweite Kind von Prinzessin Stephanie von Monaco aus ihrer ersten Ehe mit ihrem Leibwächter Daniel Ducruet, mit dem Stephanie auch Sohn Louis hat.

Das Party-Gen dürfte Pauline von ihrer Mama geerbt haben.

Auch die sorgte mit ihrem wilden Leben immer wieder für Schlagzeilen: Prinzessin Stephanie entwarf Bademode, versuchte sich als Boutique-Besitzerin und Pop-Star.

Standesgrenzen überschritt die Monegassin auch mit ihren angeblichen Affären und Beziehungen. Nach ihrer Ehe mit Durcruet, verliebte sich Stephanie in ihren Bodyguard Jean-Raymond Gottlieb, mit dem sie Tochter Camille hat. Danach war sie mit dem Schweizer Zirkusdirektor Franko Knie zusammen und ging unter anderem Verbindungen mit einem Palastkellner und einem Gärtner ein. 2003 heiratete die Tochter von Gracia Patricia den Artisten Adans Lopez Peres - und ließ sich 2004 wieder scheiden.

Während Stephanies Eskapaden ihren Vater Fürst Rainier III. (†81) verärgert haben sollen, hat sie selbst zu ihrer Tochter Pauline bekanntlich ein gutes Verhältnis.