Stars
07.02.2018

Patricia Blanco: Schock nach verpfuschter Brust-OP

Nach ihrem OP-Marathon soll Patricia Blancos jüngster Eingriff ordentlich schiefgegangen sein.

Magenverkleinerung, Body-Lifting, Nasen-OP: Patricia Blanco hat sich in den vergangenen Monaten einem regelrechten OP-Marathon unterzogen. Für eine Brust-Operation legte sich die Tochter von Roberto Blanco nun erneut unters Messer, der Eingriff ist jedoch ordentlich missglückt.

Schock nach Brust-OP

In der Nackt-Kuppelshow hatte Blanco nach einem Gewichtsverlust von über 50 Kilo und mehreren Schönheits-Operationen noch ihren neuen Körper zur Schau gestellt. Ganz zufrieden war sie dann aber offenbar doch nicht mit ihrem Aussehen, weswegen sie sich jetzt einer Brust-Straffung unterzog.

Von RTL Exklusiv ließ sich der Reality-Star bei der Operation begleiten.

"Das halbe Leben lang konnte ich nicht anziehen, was ich will. Ich habe mich nie um meinen Körper gekümmert. Es sei mir doch mal vergönnt, nach all der harten Arbeit, die ich hinter mir habe, mal so eine kleine Korrektur durchzuführen", erklärte Blanco vor dem Eingriff.

Das böse Erwachen kam dann zwei Wochen später beim Verbandswechsel. Als die Bandage entfernt wurde, kamen tiefschwarze Brustwarzen zum Vorschein. Der Arzt stellte fest, dass Blancos Brustwarzen abgestorben waren. Wenn die Blutzufuhr zum Warzenhof verletzt wird, werde die Brustwarze nicht mehr mit Blut versorgt - das sei bei Patricia der Fall.

Laut RTL Exclusiv soll Blanco derzeit untergetaucht sein. Angeblich soll sie sich inzwischen einer weiteren Korrektur der Brüste unterzogen haben. Nach ihrer Nasen-Operation vor einigen Monaten hatte Patricia Blanco zugegeben, süchtig nach Schönheits-OPs zu sein. "Es ist eine Verschönerungssucht da", hatte sie damals erzählt. Nach der Brust-OP sei "Schicht im Schacht."