Pamela Anderson

© REUTERS/ANDREW KELLY

Liebes-Gerücht
02/07/2017

Pamela Anderson: Affäre mit diesem Star-Hacker?

Pamela Anderson wird eine geheime Beziehung mit Wikileaks-Gründer Julian Assange nachgesagt.

Und wieder einmal brodelt die Gerüchteküche: Pamela Anderson wird eine Affäre mit keinem Geringeren, als dem australischen Investigativ-Journalisten und Wikileaks-Gründer Julian Assange nachgesagt.

Gerüchte um Anderson & Assange

Wie Page Six berichtet, soll die ehemalige "Baywatch"-Nixe den 45-Jährigen in den vergangenen drei Monaten mindestens vier Mal in der Botschaft von Ecuador in London besucht haben.

"Sie scheint bei jedem Besuch ein reizvolleres Outfit zu tragen", erzählte ein Zeuge dem US-Blatt.

Bei ihrem Besuch im Oktober brachte Pam Assange nach eigenen Angaben sogar ein veganes Essen mit.

"Ich habe ihm ein nettes veganes Lunch und einige vegane Snacks mitgebracht", hatte sie damals dem Telegraph erzählt. "Er sagte, ich würde ihn mit dem vegangen Essen foltern."

Außerdem bezeichnete die 49-Jährige den Wikileaks-Gründer als einen "Helden".

Nun wird spekuliert, dass Anderson und der Journalist möglicherweise ein Paar sind. Wo und wann sich die beiden zum ersten Mal getroffen haben sollen und ob Pam den Australier schon vor ihren Besuchen in der Botschaft kannte, hat der Insider aber nicht ergründet.

Gegen Assange liegt derzeit ein europäischer Haftbefehl wegen Vergewaltigungsvorwürfen in Schweden vor. Um einer Festnahme zu entgehen, floh er im Juni 2012 in die Botschaft Ecuadors in London und bat dort um politisches Asyl, das im August 2012 bewilligt wurde. Seitdem lebt der ehemalige Computerhacker in der Botschaft.

Aus dem Archiv:

Julian Assange und Wikileaks

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.