Stars
06.10.2017

O. J. Simpson: Luxusleben nach Haftentlassung

Der einstige Football-Star genießt nach Jahren hinter Gittern nun wieder ein Millionärs-Leben.

Nach neun Jahren Haft ist der Ex-Football-Star wieder ein freier Mann. Am 1. Oktober wurde O. J. Simpson (70) entlassen, nachdem er seine Strafe wegen bewaffneten Raubs und Körperverletzung abgesessen hat, bzw. vorzeitig entlassen wurde. Dabei war eigentlich der Fall um seine ermordete Frau Nicole Brown um einiges spektakulärer, in dem Simpson trotz erdrückender Beweislast 1995 freigesprochen wurde.

Villa in Las Vegas

Jetzt jedenfalls soll Simpson seine Freiheit in vollen Zügen genießen und einem Luxus-Leben frönen, wie mehrere US-Medien berichten. Radar Online zeigt sogar das Haus, in das der ehemalige Sportler nun zieht - eine Villa in Las Vegas. Das Anwesen liegt direkt an einem Golfplatz, umsäumt von Palmen, inklusive Pool in einer rund um die Uhr bewachten Gegend, damit es keine aufdringlichen Paparazzi gibt. Eigentlich wollte er ja nach Florida ziehen, aber das Entlassungsschreiben sieht vor, dass er sich für eine gewisse Zeit weiterhin im Bundesstaat Nevada aufhalten muss - daher der Zwischenstopp in Las Vegas.

Noch immer dürfte Simpson um die fünf Millionen Dollar Vermögen haben. Auch eine Sport-Pension von 25.000 Dollar im Monat soll er seit seinem 65. Lebensjahr bekommen, die ihm nicht gepfändet werden kann. Im Gegenteil dazu dürfen Gagen für Exklusivinterviews oder Bücher sehr wohl vom Staat eingehoben werden. Denn O. J. hat noch immer eine offene Rechnung: Er muss im Fall von Nicole Brown mehr als 33 Millionen Dollar Schadensersatz zahlen.

Bordell-Party?

In den Klatschspalten ist auch zu lesen, dass sich Simpson mit seinem langjährigen Freund Tom Scotto eine Bordell-Party zur Entlassung gönnen will. Die schon ausgewählte Prostituierte soll ein Ebenbild seiner ermordeten Frau Nicole Brown sein. Escort-Dame Tiara Tae ist dafür bekannt, dass sie Dienste als "Nicole Brown-Lookalike" anbietet. Die Gerüchte um eine solche Party werden allerdings stark angezweifelt.

Essen bei McDonalds

Fix dagegen ist, dass Simpson seine erste Mahlzeit in Freiheit bei McDonalds eingenommen hat. Sein Anwalt erklärte, was der Sport-Star nach der Entlassung gerne machen würde:

"Er möchte wieder Steak essen. Und Fisch. Und all die einfachen Freuden des Lebens genießen, die er in den vergangenen neun Jahren nicht hatte. Er will sich auch das neue iPhone kaufen, um sich mit der Technologie vertraut zu machen."

Außerdem wolle der 70-Jährige nun einfach nur Zeit mit seinen vier Kindern verbringen. Vor allem Tochter Arnelle aus seiner Ehe mit seiner ersten Frau Marguerite L. Whitley hat ihn während seiner Haft immer wieder unterstützt.