Stars
13.03.2018

O. J. Simpson: Spektakuläres Interview aufgetaucht

Fox strahlte ein lange verschlossen gehaltenes Interview mit O. J. Simpson aus, in dem der ehemalige Footballer erzählt, wie er seine Ex-Frau getötet haben könnte.

In der Nacht des 12. Juni 1994 wurden O. J. Simpsons Ex-Frau Nicole Brown und ihr Freund Ronals Goldman mit mehreren Messerstichen getötet. Der Ex-Footballer Simpson wurde des Mordes angeklagt und 1995 trotz erdrückender Beweislage freigesprochen.

Nun veröffentlichte der US-Sender Fox ein bisher als "verloren" geglaubtes Interview, in dem der ehemalige Sportstar über die Mordnacht sprach und das laut ehemaligem Staatsanwalt Christopher Darden einem Geständnis gleich kommt.

Gestand O.J. Simpson Mord an seiner Ex?

2006 gab O .J. Simpson der Verlegerin Judith Regan ein ausführliches Interview, in dem er sein Buch "If I Did it: Confessions of the Killer" ("Wenn ich es getan hätte: Bekenntnisse eines Mörders") bewerben wollte.

In dem nun erstmals veröffentlichten Gespräch erzählte O.J. Simpson "nur ganz theoretisch darüber", wie seine Beteiligung am Mord von Nicole Brown Simpson und Ron Goldman ausgesehen haben könnte.

In der zweistündigen Sendung "O. J. Simpson – Die verlorene Beichte?" bezieht sich der heute 70–Jährige auf ein hypothetisches Szenario, das er in seinem Buch beschrieben hatte: Am 12. Juni 1994 fährt er gemeinsam mit einem Mann namens "Charlie" mit seinem Auto zum Haus seiner Ex-Frau. Er zieht Handschuhe an, setzt eine Mütze auf und Charlie nimmt ein Messer mit, das er unter seinem Autositz aufgebwahrt. Als Ron Goldman auftaucht, um die vergessene Brille der Mutter von Brown-Simpson vorbeizubringen, wird er plötzlich wütend.

Dann nimmt das Interview eine merkwürdige Wendung. O.J. Simpson spricht anscheinend nicht mehr über ein theoretisches Szenario aus dem Buch, sondern beginnt, in erster Person zu sprechen. "Es wurde ziemlich laut und dann kam Nicole raus", erinnert sich O. J. Simpson.

"Wir stritten uns darüber, wer dieser Typ ist und warum er hier ist. Es wurde immer heftiger und ich erinnere mich daran, dass Nicole stürzte und sich dabei selbst verletzte. Dann machte dieser Typ auf einmal Karate und ich sagte: 'Denkst du, du kannst mir in den Arsch treten?'. Ich erinnere mich, dass ich mir das Messer griff, ich nahm das Messer von Charlie."

Dann rudert er zurück und sagt: "Ich erinnere mich, dass diese Person das Messer von Charlie genommen hat."

Von da an wisse er nicht mehr, was passiert sei. Er habe ein Blackout gehabt: "Um ehrlich zu sein, danach erinnere ich mich an nichts mehr, außer, dass ich dort stand und alles ringsum war voll Blut."

Dann scheint Simpson zu bemerken, dass er in erster Person gesprochen hat. Er beginnt zu lachen und stellt noch einmal klar: "Ich hasse es zu sagen, aber das hier ist alles rein hypothetisch. Vergesst das nicht. Es ist schwer, wenn die Leute glauben, ich sei ein Mörder."

Verstörend sind auch Simpsons Erinnerungen an Browns Begräbnis. "Ich hatte noch so viele Gefühle", erzählt er und erklärt, dass er noch immer wütend wegen eines Vorfalls gewesen ist, der sich einige Monate vor Browns Mord ereignet hatte. Damals hatte Nicole den Notruf angerufen und behauptete, von Simpson brutal geschlagen zu werden.

Christopher Darden, der damals als Staatsanwalt der Fall anvertraut wurde, sieht das Interview als einen möglichen Beweis für Simpsons Schuld.

"Er denkt nicht daran, auf welch brutale Weise Nicole ermordet wurde, an ihr Leid", wird Darden von Page Six zitiert. "Er spricht nur über seine Wut und seine Unfähigkeit, sie weiterhin kontrollieren zu können."

Auch viele Zuschauer interpretieren das Interview als Gestängnis - vor allem, da Simspson darin sehr häufig die Floskel "ich erinnere mich" benutzt.

1994 wurde Simpson wegen Mordes an Nicole Brown Simpson, von der er 1992 geschieden worden war, und Ronald Goldman angeklagt. 1995 wurde er nach einem spektakulären Prozess von den Geschworenen freigesprochen. 2008 wurde er wegen bewaffneten Raubs und Körperverletzung erneut verhaftet. Am 1. Oktober 2017 wurde O.J. Simpson vorzeitig aus der Haft entlassen.