Nick Carter und seine Frau

© Deleted - 241140

Eigentlich pleite
06/15/2016

Nick Carter: 45.000 Euro fürs Kinderzimmer

Der Backstreet Boy wirft mit Geld um sich. Obwohl er eigentlich keines hat.

Nick Carter hat im Eiltempo ganze 45.000 Euro verprasst. Und das alles für das Luxus-Kinderzimmer seines frisch geborenen Sohnes.

Der Nachwuchs - Odin Reign - des 'Backstreet Boys' und seiner Ehefrau Lauren Kitt wurde im April geboren. Seither genießt der Bub ein Luxusleben. Das Paar hat nich daran gespart, dem Kleinen ein perfektes Zuhause zu bieten. Laut dem Klatschportal 'TMZ' hat der 36-Jährige den Promi-Designerinnen Stephanie Avila und Tori Swain einen Haufen Geld bezahlt, um das Kinderzimmer des Kindes zu gestalten.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Die Couch für das Baby kostete rund 2000 Euro, die Krippe gab es um 600 Euro. Auch eine knapp 500 Euro teure Lampe und weitere Beleuchtungsanlagen im Wert von 1000 Euro durften nicht fehlen. Das Paar ist nach der Geburt ihres kleinen Sohnes glücklicher denn je: "Wir genießen die Zeit, die wir momentan haben, sehr."

Angeblich soll Nick allerdings gar nicht so gut bei Kasse sein. Einen Großteil seiner verdienten Gagen hat der Boyband-Sänger ausgegeben, als er in der Vergangenheit durch Clubs tingelte und mit einem Drogenproblem zu kämpfen hatte.

Aus dem Archiv:

Teuer und ausgefallen: Was sich Angie und Brad Pitt schenken

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.