Stars
25.09.2017

Nach "Musikantenstadl": Neue Show für Andy Borg

Der Sänger versucht sich erneut als Gastgeber einer volkstümlichen TV-Show.

Neun Jahre war Andy Borg als Moderator des Musikantenstadls zu sehen. 2015 wurde der "nicht mehr ganz so junge, nicht ganz so große und nicht ganz so schlanke Andy Borg" – so der Sänger selbstkritisch - schließlich ausgemustert. Gerührt moderierte er seine letzte Sendung im Juni 2015. "Ich hab Euch auch lieb", rief er dem Publikum zum Abschied zu. Das Klatschen wollte kein Ende nehmen.

Nachdem der Nachfolger Namens "Stadlshow" mit Francine Jordi und Alexander Mazza gewaltig floppte, wurde die Volksmusik-Live-Sendung 2016 komplett eingestellt.

Show im November: "Beim Andy"

Jetzt aber meldet sich Publikumsliebling Borg wieder zurück. Er bekommt eine eigene Sendung auf ATV. Er wird am 12. November am Sonntag um 20:15 Uhr zu sehen sein. Mit einem "Wunsch-Comeback" von Borg, wie der Sender verkündet. Stars der volkstümlichen Schlagerszene sollen sich "Beim Andy" - so der Titel der Show - ein Stelldichein geben. Borg über sein neues Baby:

"Diese Sendung ist genau das, was mir Spaß macht. Einfach aus dem Bauch raus, ohne Kompromisse. Und wer mich kennt, weiß, worauf er sich freuen kann. Manchmal überrasche ich sogar mich selber."

Welche Musikstars in der aufgezeichneten Sendung zu sehen sein werden, wird noch nicht verraten, unter anderem mit dabei sind aber die "Die Stoakogler". Obwohl sie bereits in Show-Pension sind, gibt's für Andy ein letztes Mal den legendären "Steirermen"-Hit. "Die jungen Zillertaler" und Stefan Mross sind ebenfalls mit von der Partie.

Wenn die Quoten stimmen, wird Borg vermutlich öfter auf ATV musikalische Gäste begrüßen.