Nach Tiefschlag zur Millionärin: Judith Williams' Karriere

williams…
Foto: /VOX / Bernd-Michael Maurer Judith William in der neuen Staffel.

Sie ist der Zuschauer-Liebling in der Investoren-Show "Höhle der Löwen".

Durch ihre sympathische Art wurde sie zur Millionärin – mehr oder weniger zumindest. Etwas Geschäftssinn und Ehrgeiz sind Judith Williams (45) wohl auch zuzuschreiben. Die Münchnerin ist Zuschauerliebling der Show „Höhle der Löwen“ (Di, 20:15, VOX), in der sie und andere Investoren Geld in junge Unternehmer und Start-ups investieren.

 

Der Countdown läuft #DHDL #startups #businesswoman #businessasusual #löwen #Vox #bestshowever

Ein Beitrag geteilt von Judith Williams (@judith_williamsofficial) am

Dabei wollte die Tochter des amerikanischen Opernstars Daniel Lewis Williams (67) eigentlich Sängerin werden. Und zunächst lief auch alles wie am Schnürchen. Sie studierte klassischen Gesang in Deutschland - unter anderem bei ihrem Vater -  und Ballett in London auf der Royal Academy of Music. In unzähligen Produktionen war sie in Europa zu sehen - West Side Story über die Zauberflöte bis zum Bettelstudenten. Mit ihrem Vater nahm sie zwei Alben auf.

Tumor entdeckt

Dann aber der Schock: Bei dem jungen Talent wurde ein Tumor entdeckt. Die mutierten Zellen konnten zwar entfernt werden, die Stimme aber veränderte sich durch die Therapie. Die Gesangskarriere war vorbei. Was folgte war ein langes Tief.

„Natürlich habe ich getrauert und mit meinem Schicksal gehadert. Man muss aber wieder aufstehen. Dann habe ich Shakes im Fitnessstudio vermarktet und bemerkt, dass ich ein Verkaufstalent bin.“ Judith heuerte bei einem Teleshopping-Sender an. Schnell fanden die Zuschauer Gefallen an der freundlich-frischen Moderatorin.

Sie betreute im TV schließlich Promis wie Uschi Glas, die ihre Produkte über Teleshopping verkauften, bis sie sich selbst an eine Produktlinie wagte.

HSE24 Screenshot. Starfriseur Udo Walz präsentiert… Foto: Home Shopping Europe AG/Hse24

Eigene Produktlinie macht sie reich

2004 zeigte sie gemeinsam mit ihrer Mutter ihre erste Schmuckkollektion auf dem Shopping-Kanal HSE24. Von da an ging es steil bergauf mit Williams' Finanzen.

Eine einzige Creme der Moderatorin hat sich mehr als fünf Millionen Mal verkauft. Mittlerweile hat sie für ihr Unternehmen mehr als 100 Personen angestellt, sie gilt als erfolgreichste Teleshopping-Verkäuferin Deutschlands.

 

Repost @backtoyoubeauty #tsv #bestofferever #matureskin #beautifulskin #judithwilliamscosmetics #magicmakeup #lifelongbeauty #qvc

Ein Beitrag geteilt von Judith Williams (@judith_williamsofficial) am

Was die einstige Opernsängerin mit ihren Produkten einnimmt, ist schier unglaublich. Laut Bild.de macht sie mit über 800 Angeboten einen jährlichen Umsatz im dreistelligen Millionen-Bereich. Ihre Schmuck- und Beauty-Linie verkauft sie nicht nur in Österreich und Deutschland, sondern auch in Russland, Frankreich oder Irland. Selbst ein Schönheitsinstitut betreibt sie heute in München.

2011 geheiratet

GERMANY ENTERTAINMENT Foto: EPA/TOBIAS HASE

Und privat läuft es rund: Seit 2011 ist Williams mit dem Schauspieler und Sänger Alexander-Klaus Stecher (49) verheiratet, mit dem sie zwei reizende Töchter hat. Liebe auf den ersten Blick sei es aber nicht gewesen, erklärt sie offen. Stecher habe sie zunächst uninteressant gefunden, als er von ihr als Gast in seiner Sendung hörte. Dann haben sie sich aber näher kennengelernt und es  habe extrem gefunkt.

Neben ihren kleinen Töchtern hat sie auch noch zwei Stiefsöhne von Stecher, die sie als ihre "Freundenkinder" bezeichnet, das Wort "Stiefkinder" gefällt ihr nicht.

Was die höchst erfolgreiche Geschäftsfrau angehenden Unternehmern mit auf den Weg geben würde?

"Etwas, das ich selbst lernen musste: Dass man natürlich nicht alles an einem Tag erreicht, was man sich im Leben vorgenommen hat. Man braucht ein wenig Zeit, Geduld und einen Plan. Aber ganz wichtig ist es, sich ein Ziel vorzunehmen und zielstrebig beziehungsweise fokussiert daran zu arbeiten. Das macht mir Spaß, aber viele Gründer, die man nach diesem Ziel fragt, antworten: "Ich will mein Produkt auf den Markt bringen." Produkte kurzfristig ein paar Monate auf den Markt zu bringen sei noch relativ einfach. "Aber eine Firma über viele Jahre zu einem wirklich großen Wert zu bringen, das ist nicht ganz einfach."

(kurier / mich) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?