Stars
26.03.2017

Mordfall neu aufgerollt: Das schwere Erbe von Versace

Vor 20 Jahren wurde Designer Versace erschossen – nun wird der Fall fürs TV aufgerollt.

Besonders ähnlich sehen sie einander ja nicht. Dennoch wird die rassige Spanierin Penelope Cruz (42) in der Serie "American Crime Story" schon bald als platinblonde Mode-Designerin Donatella Versace (61) zu sehen sein.

Eigentlich hatte es im Vorjahr noch geheißen, US-Sängerin und Neo-Schauspielerin Lady Gaga (30) werde für die von hohen Fan-Erwartungen geprägten Rolle gebucht. Vielleicht haben die Produzenten nun aber doch mehr Augenmerk auf Talent anstatt auf Äußerlichkeit gelegt. Immerhin gibt’s ja gute Maskenbildner und der italienische Fashion-Star hat vor all den Besuchen bei diversen Beauty-Docs auch noch ganz anders ausgesehen. Die Serie wird schließlich in den 1990er-Jahren spielen.

Giannis große Fußstapfen

Die aufwendige Produktion rollt den Mordfall an Donatellas unvergessenem Bruder Gianni Versace († 15. Juli 1997) erneut detailliert auf. Der geniale Designer war vor 20 Jahren vor seiner Prachtvilla in Miami Beach (Florida) vom Serienkiller Andrew Cunanan ( 23. Juli 1997, bei seiner Entdeckung durch die Polizei) erschossen. Daraufhin musste Giannis kleine, partywütige Schwester über Nacht in die riesigen Fußstapfen treten.

Donatella dankt Madonna

Lange Zeit brauchte sie, um sich die Anerkennung in der Modebranche zu erkämpfen. Erst vor Kurzem gab sie preis, wer ihr in den schwersten Stunden nach Gianni Versaces Tod beistand: "Ich habe sein Haus betreten – und Madonna hat dort schon auf mich gewartet. Sie war da, weil sie mich unterstützen wollte. Sie hat mich umarmt und ist viele Stunden bei mir geblieben. Ich werde ihr dafür ewig dankbar sein."