Stars
31.10.2017

Hunziker trennte sich wegen Sekte von Eros Ramazotti

In einer Talkshow sprach Michelle Hunziker über die Mitgliedschaft in einer Sekte: "Ich durfte nicht einmal mit meiner Mutter telefonieren"

Michelle Hunziker (40) hat in einem Interview zugegeben, dass sie sich einst wegen einer Sekte von ihrem Ehemann Eros Ramazzotti trennte. Das berichtete die Redaktion der italienischen Talkshow "Verissimo". Das Interview mir der aus der Schweiz stammenden Fernsehmoderatorin wird am kommenden Samstag gesendet.

Kontrollierten Telefonate

Sie sei über eine Heilerin zu der Sekte gekommen, die dann immer mehr Macht über sie ausgeübt habe, sagte Hunziker. "Sie nutzten meine Schwächen aus, sie kontrollierten sogar meine Telefonanrufe. Vier Jahre lang habe ich nicht mit meiner Mutter gesprochen. Sie sagten, dass mein Mann einen negativen Einfluss auf mich hatte, obwohl ich ihn sehr liebte. Als Eros mich vor die Wahl zwischen ihm und der Sekte stellte, habe ich mich für sie entschieden", so Hunziker.

https://images.kurier.at/hunziker-010_Reuters_RALPH%2BORLOWSKI.jpg/412.786
Reuters
ReutersGerman TV show co-moderator Michelle Hunziker gestures during the German game show "Wetten Dass" (Bet it...?) in Offenburg April 30, 2011. Wetten Dass is one of the most popular Saturday night programmes in Germany. Picture taken April 30, 2011. RE
Neues Buch von Hunziker

Ramazzotti, der mit Hunziker eine 20-jährige Tochter hat, hatte sich von der Schweizerin nach drei Ehejahren getrennt. Über ihre Erfahrungen mit der Sekte berichtet Hunziker in ihrem Buch " Una vita all' apparenza perfetta" (Ein scheinbar perfektes Leben), das dieser Tage erscheint.

Geld an Sekte gezahlt

Die Mitglieder dieser Sekte hätten sie schikaniert und finanziell ausgenutzt, berichtete Hunziker. "An einem gewissen Punkt haben sie mich sogar überredet, ihnen all meine Anteile an einer Gesellschaft zu übergeben, die ich gegründet hatte", so Hunziker, die mit dem Modeunternehmer Tomaso Trussardi verheiratet ist, mit dem sie zwei kleine Töchter hat.