Stars
31.08.2017

Der wichtigste Einflüsterer der Modewelt

Er gilt als beliebtester Fotograf von Superstars wie Beyoncé – auch weil er die besten Partys schmeißt.

Er hat Taylor Swift (26) für ihr neuestes Album ("Reputation") abgelichtet, davor lieferte er das Konzept für die fulminante Geburtstagsause seiner Busenfreundin Madonna (59) und dazwischen werden Beyoncé (35) oder Kim Kardashian (36) für Vogue & Harper’s Bazaar fotografiert: Der Star-Knipser und Stylist Mert Alas (44) gilt als der wichtigste "Einflüsterer" von Superstars – egal ob es sich um Fotos, Outfits oder das richtige Interior für die neue Villa handelt.

Der gebürtige Türke hat schon 1999 im Modezirkus angeheuert und er ist damit längst ein berühmt-berüchtigter "Partyhase" der Szene, der sehr gern mit Kate Moss (43) und Naomi Campbell (47) die Nächte durchzecht. "Wir haben in den frühen 1990er Jahren in Clubs getanzt und unsere Clique in lustigen Posen fotografiert. Und plötzlich wollte das Magazin Dazed & Confused unsere Bilder", schildert der Lebemann seine Anfänge.

Flucht aus Istanbul

In Istanbul ist Mert, der schon mit 20 eine Boutique eröffnet und für die Schickeria Abendroben geschneidert hatte, aufgewachsen. 1994 wanderte er allerdings nach London aus, weil er seine Homosexualität in seiner Heimat nicht leben konnte. Er ist nie wieder zurückgekehrt.

Moss ist Busenfreundin

Dafür bereist er aber für die exklusivsten Modeshootings die ganze Welt. Auch die ersten Bilder zum Trennungs-Interview von Angelina Jolie hat der einnehmende Salonlöwe geschossen. Seine wichtigste Freundin und ewige Beauty-Ikone bleibt aber "Mossy", wie er Kate Moss nennt. "Niemand weiß sich besser in Szene zu setzten, sie hat Ahnung von Fotoshooting, vom Licht." Mit seiner anderen Saufkumpanin Madonna verbringt er auch gemeinsame Urlaube.

Aber auch mit der jungen Generation an Stil-Vorbildern ist er eng verbunden. Bella Hadid bezeichnet er als verrückte Schwester, Kim Kardashian tat vor einigen Jahren alles dafür, um einmal von ihm und seinen Göttergatten fotografiert zu werden.

Seine große Liebe, den Studienkollegen Marcus Pigott (45), fand er schon vor mehr als 20 Jahren. Pigott heuerte als unbezahlter Assistent bei dem Design-Absolventen an, studiert haben sie gemeinsam in London.

Partys machen sich bezahlt

Heute betreiben sie die Agentur "Mert & Marcus" , die sie längst zu Millionären gemacht hat. Ihr unschlagbares Erfolgsgeheimnis: Die beiden Trendsetter wissen, wie man feiert und sich in alkoholgeschwängerten Nächten die besten (Promi)-Freunde macht. Einen über den Durst trinken zu können wird also offenbar manchmal unterschätzt ...