Als Ehemann von Prinzessin Madeleine wird Christopher O’Neill keinen Prinzentitel erhalten. Ein königlicher Titel kann laut den Regeln des Palastes einem schwedischen Staatsbürger verliehen werden. Christopher O’Neill und Madeleine leben in New York und wollen auch dort bleiben – weit weg vom royalen Rummel in Schweden.

© Deleted - 667353

Prinzessin
06/14/2013

Madeleine & Chris: Flitterwochen auf Seychellen

Dei Zeitung "Expressen" hat das Paar auf der Insel im Indischen Ozean gesichtet.

Wochenlang war spekuliert worden: Wo werden die schwedische Prinzessin Madeleine (30) und ihr frisch angetrauter Mann Chris O'Neill (38) die Flitterwochen verbringen? Nun ist das Geheimnis gelüftet: Die schwedische Zeitung "Expressen" hat die beiden auf den Seychellen gesichtet.

Romantischer könnte es kaum sein: Hand in Hand schlendern die beiden am weißen Sandstrand entlang. Sie trägt einen geblümten Bikini, er eine blaue Badehose. Ein anderes Foto zeigt die beiden auf der Terrasse eines Holzhauses, den Blick in die Ferne gerichtet. Die Fotos strahlen Harmonie und Ruhe aus. Nach der sicher anstrengenden Hochzeit vor einer Woche haben sich die schwedische Prinzessin und ihr New Yorker Banker in ein Paradies im Indischen Ozean zurückgezogen.

5.800 Euro am Tag

Nur Königin Silvia und König Carl XVI. Gustaf sollen gewusst haben, wo es hingeht, berichtete die Zeitung. Chris O'Neill hatte offenbar ein Geheimnis aus dem Reiseziel gemacht. Zu ihren Freunden soll Madeleine am Abend der Hochzeit gesagt haben, auch sie habe keine Ahnung, wo sie die Flitterwochen verbringen werden, berichtet das Blatt. Die Presseabteilung des Königshauses hatte Fragen von Journalisten im Vorfeld stets abgewiesen. Das sei die Privatangelegenheit des Brautpaares. Ein Pressesprecher auch nach Veröffentlichung der Fotos der dpa: "Wir kommentieren das nicht."

Nun wohnen Madeleine und Chris angeblich in einer der privaten Villen der Inseln, wo schon der britische Prinz William mit seiner Kate die Flitterwochen verbracht hatte. Die Villa soll 50.000 Kronen (etwa 5.800 Euro) am Tag kosten.

Die Highlights von Madeleines Trauung

Prinzessin Madeleine strahlte auf ihrer Hochzeit mit dem Investment-Banker Chris O' Neill in einer Robe von Valentino.

Geschmückt war die Prinzessin mit einem Diadem ihrer Mutter und Diamantohrringen.

Drei Meter lang war ihr Hochzeitsschleier, der Hochzeitsstrauß wurde ganz in weiß gehalten.

Sehr stimmungsvoll war die Messe in der Schlosskirche von Stockholm. Immer wieder hatte der Bräutigam mit den Tränen zu kämpfen. Nach der Trauung gab es dann den ersten (und zweiten) leidenschaftlichen Kuss des Paares.

Madeleine wirkte insgesamt ruhiger als Chris O' Neill, der nach der Zeremonie sichtlich erleichtert war.

Nach der Kirche ging es per Kutsche durch Stockholm zum Malärsee, ...

... wo mit einem Schiff auf das Schloss Drottningholm übersetzt wurde. Dort fand die abendliche Hochzeitfeier statt.

Auf den Stufen des Palastes  wurde vor der Party das große Familienfoto geschossen. Die Gäste sollen laut Stockholmer Boulevardblättern "bis zum Sonnenaufgang" gefeiert haben.

Der kleine Star der Hochzeit war Estelle, die Tochter von Kronprinzessin Victoria.

Die Mutter der Braut, Königin Silvia wurde von ihrem Sohn Carl Philip in die Kirche begleitet. Die Damen der könglichen Familie hatten sich farblich in zarten Pastell-Tönen aufeinander abgestimmt.

Mette-Marit, die erst am Tag der Hochzeit nach Stockholm reiste, und Kronprinz Haakon von Norwegen.

Prinzessin Charlene von Monaco gab sich selbstbewusst und strahlend ohne ihren Mann Albert.

Marie Fredriksson, von der schwedischen Band Roxette, mit Mikael Bolyos. Sie sang am Beginn der Hochzeitsmesse ein Liebeslied für das Brautpaar.

Carl Philips Verlobte Sofia Hellqvist stellte sich ebenfalls alleine den Fotografen.

In einem hochgeschlossenen, fliederfarbenen Kleid präsentierte sich das ehemalige Unterwäsche-Model.

In Signalrot: Fashion-Victim Mary von Dänemark und Kronprinz Frederik.

Englische Royals: Edward und Sophie von Wessex.

Prinz Nikolaos von Griechenland und seine Tatiana im sommerlichen Mint-Ton.

Ebenfalls in zartem Pastell: Prinzessin Marie von Dänemark mit Prinz Joachim.

John Taylor von der Band "Duran Duran" und seine Frau Gela Nash kamen als eine der ersten Prominenten in die Schlosskirche.

Nash sorgte mit einer langen Schleppe für Aufmerksamkeit.

Martha Louise von Norwegen und ihr Mann Ari Behn.

Auch Karl-Johan Persson, der CEO des Modehauses "Hennes & Mauritz" war mit seiner Frau geladen.

Designer des Hochzeitskleides war Valentino Garavani, der auch zu den Gästen der Hochzeit zählte.

Marie-Chantal und Pavlos von Griechenland.

Christina von Schwerin kam gut gelaunt.

Prinzessin Hisako Takamado von Japan.

Unzählige Schaulustige warteten Samstagnachmittag vor dem königlichen Schloss, um das Brautpaar zu empfangen. Schon am Freitag hatte König Carl Gustav zu einem Dinner geladen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.