Lily-Rose Depp bei der Premiere von "Planetarium".

© REUTERS/ALESSANDRO BIANCHI

Stars
09/09/2016

Strich in der Landschaft: Lily-Rose Depp in Venedig

Die Tochter von Johnny Depp machte bei den Filmfestspielen von Venedig (mal wieder) mit ihrer dünnen Figur von sich reden.

Mit ihrer filigranen Figur hatte

Lily-Rose Depp
in der Vergangenheit schon oft für besorgte Schlagzeilen gesorgt. Und auch bei den Filmfestspielen von Venedig machte die Tochter von Johnny Depp und Vanessa Paradis jetzt einen ziemlich mageren Eindruck.

Lily-Rose Depp in Venedig

Die 17-Jährige präsentierte sich bei der Premiere ihres neuen Films "Planetarium" in einem kleinen Schwarzen. Wirklich vorteilhaft war das Vintage-Dress aber nicht, da es die magere Silhouette des Nachwuchstars zusätzlich betonte.

Mit ihren dünnen Armen und Streichholzbeinen wirkte Lily-Rose selbst neben der schlanken Natalie Portman (die derzeit übrigens ihr zweites Kind erwartet und bei der Filmpremiere ihren Babybauch präsentierte) wie ein Strich in der Landschaft.

Bereits am Tag zuvor durfte die Karl Lagerfeld-Muse am Lido ein gelbes Sommerkleidchen von Chanel austragen. Doch auch da waren ihre herausragenden Schlüsselbeine ein Blickfang.

Schlank war der Promi-Spross zwar schon immer, bei ihren ersten öffentlichen Auftritten hatte der Teenager aber doch deutlich mehr auf den Hüften:

Fans besorgt

Auf Instagram zeigen sich Fans schon seit Längerem besorgt. Viele fragen sich, ob Lily-Roses Gewichtsverlust etwas mit der Trennung ihrer Eltern zu tun habe - und ob ihr vielleicht der Druck, im Rampenlicht zu stehen, zu groß wird.

Zu früh erfolgreich?

Bereits im Mai hatte die Depp-Tochter bei den Filmfestspielen in Cannes ein Interview abgebrochen, nachdem sie von einer Journalistin auf ihre Eltern angesprochen wurde. Damals war sie in Tränen aufgelöst aus dem Raum gelaufen und hatte gerufen: "Sie hat mich beleidigt, sie hat mich beleidigt." (dazu mehr)

Johnny Depp selbst hatte sich über den frühen Ruhm seiner Tochter in der Vergangenheit schon einmal kritisch geäußert: "Um ehrlich zu sein, bin ich ziemlich besorgt. Ich habe nicht damit gerechnet, dass Lily-Rose das alles passieren würde. Vor allem nicht in ihrem jungen Alter", hatte der Hollywoodstar gegenüber der Gala verraten.

Den Erfolg seiner Tochter dürfte der "Fluch der Karibik"-Star aber nicht aufhalten können.

Um die herrscht momentan nämlich ein grosses Griss:

Bereits im zarten Alter von 16 Jahren war Lily-Rose Depp das Gesicht der Sonnenbrillen-Kollektion von Chanel. Und auch in Hollywood macht die hübsche Promi-Tochter Karriere: Seit 2014 war sie mit "Tusk", "Yoga Horses" und "The Dancer" bereits in drei Filmen zu sehen.

Im ihrem neuesten Film, dem in den 30ern angesiedelten Mystery-Drama "Planetarium", spielt Lily Rose-Depp an der Seite von Oscar-Preisträgerin Natalie Portman eine von zwei Schwestern mit übernatürlichen Fähigkeiten. Wann der Streifen, der jetzt in Venedig seine Premiere gefeiert hat, in die österreichischen Kinos kommt, ist aber noch unbekannt.