Stars
27.11.2017

Kritik an Prinz Harry: "Ein verzogener Rotzlöffel"

Der australische Polospieler Beau Skerret lästert über Prinz Williams Bruder.

Er gilt eigentlich als der humorvolle, lockere Bruder von Prinz William: Doch Prinz Harry hat offenbar nicht nur Fans. Der australische Polospieler Beau Skerrett fand jedenfalls keine besonders schmeichelhaften Worte über den Royal, über den er nun in einem Interview sprach.

Kritik an "verzogenem" Prinz Harry

Kennengelernt hatte Skerrett den Royal 2014, als er auf dem Anwesen von Sir Andrew Lloyd Webber als Schiedsrichter bei einem Charity-Polo-Match tätig war, bei dem Harry und William gegen die Prinzen von Malaysia antraten.

Gegenüber The Courier-Mail zog der Australier nun ein bitteres Resümee über seine Begegnung mit Harry.

"Prinz William ist einfach fantastisch, er ist ein super Kerl - und Harry, nun ja, ist halt Harry", erzählte Skerrett. "Harry verlor auf dem Spielfeld die Nerven. Er ist ein verzogener Rotzlöffel."

Offenbar habe der Royals das Match etwas zu ernst genommen und die Nerven waren mit ihm durchgegangen. Skerrett konnte keinen Spieler vom Spielfeld schicken, "es musste aber ein Machtwort gesprochen" werden.

Näher ging der damalige Schiedsrichter nicht auf den Vorfall am Spielfeld nicht ein, plauderte aber weiter aus: "Harry nahm die Kritik nicht gut auf. Ich denke, ich bin der einzige Mensch, der ihm jemals gesagt hat, dass er sich verziehen soll, vor einer Menschenmenge, die 5.000 Pfund zahlt, um ihm die Hand zu schütteln."

Schließlich sei sogar William eingeschritten, um sich für das Benehmen seines jüngeren Bruders zu entschuldigen. Der sei dem Schiedsrichter zufolge nämlich ein "wahrer Gentlemen."