Stars
24.07.2017

Kreditkarten-Rechnung von Johnny Depp offengelegt

Der Schauspieler gibt Unsummen für seine Privatinsel aus, auf der er so gut wie nie anzutreffen ist.

Unglaublich, wofür Johnny Depp sein Vermögen von mehreren hundert Millionen Dollar alles ausgibt.

Nach dem Streit mit seinen Ex-Managern, denen der Schauspieler vorwirft, nicht gut mit seinem Geld gewirtschaftet zu haben, legen diese nun Rechnungen vor Gericht offen.

Aus ihnen soll hervorgehen, dass Depp seine Millionen-Einkünfte verprasst und nicht sie schuld an seinen verlorenen Millionen sind. Schon im April konterte Depp im Rechtsstreit: „Wenn ich 15.000 Wattebäuschen am Tag kaufen will, ist das meine Sache!“

7000 Dollar für Kardashian-Couch

Neue Kreditkarten-Abrechnungen belegen, dass der "Fluch der Karibik"-Star zumindest ziemlich leichtfertig Geld ausgibt - allerdings auch wenig verwunderlich bei einem derart großen Vermögen.

So hat Depp beispielsweise 500.000 Dollar für einen Lagerhalle bezahlt, in dem er seine Hollywood-Sammlung aufbewahrt. Für seine Tochter Lily -Rose Depp hat er spaßhalber eine Couch der Kardashians erstanden. Kostenpunkt: 7000 Dollar. Ein Handtascherl von Prada kostete ihn 17.000 Dollar.

Angestellte auf Insel kosten 800.000 Dollar

Alleine für die Bediensteten seiner privaten Insel, auf der er so gut wie nie urlaubt, gibt es eine Rechnung von mehr als 800.000 Dollar. Schon vor zwei Monaten machte sein ehemaliger Manager publik, dass Depp für Wein monatlich 30.000 Dollar ausgeben soll.

Im Rechtsstreit mit seinem Ex-Management geht es um eine Schadensumme von 25 Millionen Dollar.