Stars
21.11.2017

Kim Kardashian hat Ärger mit der Leihmutter

Der dritte Nachwuchs von Kim wird von einer Leihmutter ausgetragen. Die will nun keine Geburt in Los Angeles.

Kurz nach Weihnachten soll das dritte Kind von US-Reality-Star Kim Kardashian (37) und Rap-Sänger Kanye West (40) dank Leihmutter auf die Welt kommen. Streit gibt es nun aber um den Geburtsort.

Die Austrägerin will in ihrer Stadt San Diego gebären und nicht hochschwanger mehr als zwei Stunden nach Los Angeles fahren, wenn die Wehen losgehen, so eine Quelle. Denn Kim bestünde auf eine Geburt in einer Luxusklinik in Los Angeles.

Sie wolle nicht mit ihrem Mann Kayne nach San Diego tingeln müssen. "Ihre Leben würden stillstehen", so eine Quelle, wenn Kim und Kayne für ihren Nachwuchs für einige Tage mit Bodyguards und Entourage nach San Diego reisen müssten.

Wo die Tochter der beiden schließlich tatsächlich zur Welt kommt, wissen wir dann kurz nach Weihnachten.