Stars
27.04.2017

Kim Kardashian bricht in Talkshow in Tränen aus

Der Reality-Stars hat die Fassung in der Show von Ellen verloren.

Noch immer leidet Kim Kardashian offenbar an den Folgen eines Raubüberfall. In Paris wurde der Reality-Star überfallen, gefesselt und ausgeraubt. Kim hatte Todesangst, was ihr noch heute zu schaffen macht - fünf Monate nach dem Überfall.

In der Talkshow von Ellen sprach Kardashian über ihr verändertes Leben nach den Vorkomnissen. Sie sei für immer eine andere, so Kim unter Tränen.

Sie sei so dankbar für ihre Kinder und finde materielle Statussymbole heute nicht mehr wichtig. Kim hofft dadurch nun einen bessere Mutter zu werden. "Ich weiß, es klingt komisch, aber ich glaube, es war Schicksal, dass mir das widerfahren ist", sagt sie mit erstickter Stimme.

Sie glaube, der Raub sei passiert, um sie Dinge zu lehren. "Ich bin eine heute eine andere Person."