Stars 08.11.2015

Katy Perry sticht Erzfeindin Taylor Swift aus

© Bild: AP/Koji Sasahara

Perry gilt als bestbezahlte Sängerin und stößt damit Swift vom Geld-Thron.

Die Sängerin ist nämlich die bestbezahlte Musikerin dieses Jahres. Laut dem 'Forbes'-Magazin wurde Perry diese Ehre aufgrund ihrer Welttournee, ihrer Hit-Singles und weiteren Einnahmen zuteil, ihr Gesamteinkommen wird derzeit auf 135 Millionen Dollar geschätzt.

Ganze 126 Shows spielte sie im Rahmen ihrer 'Prismatic World Tour', dabei verdiente sie 2 Millionen Dollar in jeder einzelnen Stadt. Dazu kommen noch Werbedeals mit 'Covergirl', 'Coty', 'Claire's' und 'Moschino'.

Katy Perry
Katy Perry wears a grill that says "ROAR" as she poses at the MTV Video Music Awards on Sunday, Aug. 25, 2013, at the Barclays C… © Bild: AP/Evan Agostini

"Ich bin stolz auf die Position als Boss und als Person, die ihr eigenes Unternehmen führt. Ich bin eine Unternehmerin und ich möchte das auch nicht kleinreden. Ich möchte das Kind beim Namen nennen", erklärte die Spitzenreiterin gegenüber 'Forbes'.

Swift hat "nur" 80 Mille eingenommen

Ihre Erzfeindin Taylor Swift dürfte dagegen grün vor Neid sein, denn trotz extremer Bemühungen landete sie nur auf Platz Zwei mit den Einnahmen von 80 Millionen Dollar.

Trotz des großen Staraufgebots ihrer '1989 World Tour' hatte ihre Konkurrentin die Nase entschieden vorn. 2014 hatte sie mehr Glück: Ihr Album 1989 verkaufte sich mehr als 3,6 Millionen Mal und war die meistverkaufte Single im letzten Jahr.

Taylor Swift
Eine große Überraschung ist der Erfolg der 23-Jährigen aber nicht. Denn die Preise werden auf Grund der Chart-Platzierungen und … © Bild: AP/John Shearer

Fleetwood Mac befinden sich überraschenderweise auf dem dritten Platz.

Lady Gaga und Beyoncé schließen die Top Fünf. In den Top Ten befinden sich Britney Spears, Jennifer Lopez, Miranda Lambert, Mariah Carey und Rihanna.

( kurier.at , mich ) Erstellt am 08.11.2015