Stars
11.09.2017

Kate Winslet: Nach welchen Filmen sie Albträume plagten

Die Schauspielerin hatte während der Dreharbeiten zu bestimmten Filmen schlechte Träume.

Wie Oscarpreisträgerin Kate Winslet nun offenbart, hatte sie nach den Dreharbeiten zu ihrem neuen Film "The Mountain Between Us" schlimme Albträume.

Die 41-jährige Schauspielerin spielt in dem Thriller an der Seite von Idris Elba eine Überlebende nach einem Flugzeugabsturz, die auf einem verschneiten Berg um ihr Leben kämpft. Wie sie gegenüber dem New York Magazine zugibt, haben die Extremsituationen in eisigen Bedingungen ihren Tribut gefordert:

"Ich hatte panische Träume von meinen Kindern, die unter dem Eis gefangen waren."

Angst nach Woody Allens Film

Das war aber dazu nicht der erste Film, der Kate schlecht schlafen ließ. Während der Dreharbeiten zu Woody Allens Film "Wonder Wheel", in der sie eine Frau spielt, die in einer unglücklichen Ehe und einem todlangweiligen Job gefangen ist, wachte sie regelmäßig "schweißgebadet" auf:

"Es war der nervenaufreibendste Ritt meines Lebens. Ich wachte mitten in der Nacht schweißgebadet auf, weil ich am nächsten Tag wieder zur Arbeit musste. Und meine Hände schmerzten. Ich schlief mit einer geballten Faust und drückte die Fingernägel in meine Hand. Das war ziemlich angsteinflößend."

An sich fand Winslet die herausfordernden Filmszenen in "The Mountain Between" bei Minus 38 Grad aber sehr ansprechend: "Ich kann mich mehr auf extreme Bedingungen einlassen als auf den einfachen, bequemen Weg. Ich mag die Herausforderung und es ist eine lange Zeit her, dass ich einen Film gemacht habe, bei dem man eine hohe körperliche Kraftanstrengung und Durchhaltevermögen braucht und seine Angst Tag überwinden muss. Außerdem bin ich eher eine kalte als eine heiße Person. Wenn im Drehbuch steht 'Es ist ein drückend heißer Tag am Strand in Tahiti' bin ich weniger interessiert."