Stars
22.10.2017

Herzogin Kate: Streit mit der Queen

Weil Kate beruflich kürzer treten will, soll sie die Königin erzürnt haben.

Böses Gerücht aus dem britischen Palast: Zwischen Herzogin Kate (35) und Queen Elizabeth II. (91) soll es wegen Kates beruflichen Sonderwünschen zum Streit gekommen sein.

Kate: Keine Lust auf royale Verpflichtungen?

Wie das Klatschmagazin Life & Style in Berufung auf einen Palastinsider berichtet, soll Kate, die derzeit ihr drittes Kind erwartet, darum gebeten haben, in den kommenden Monaten weniger Termine wahrnehmen zu müssen. Dafür soll die Queen aber kein Verständnis haben. Immerhin hat sie selbst vier Kinder bekommen und habe deswegen auch nie ihre Arbeit vernachlässigt.

"Kate fühlt sich elend wegen ihrer royalen Verpflichtungen. Sie ist am glücklichsten, wenn sie einfach nur Mutter sein kann und hat darum gebeten, dem Medienrummel künftig weniger ausgeliefert zu sein", behauptet die vermeintliche Quelle.

Streit mit Queen

Kates Bitte soll die Queen "erzürnt" haben – weswegen es zwischen ihr und Prinz William zu einem heftigen Streit gekommen sein soll.

"Die Monarchin war wütend darüber, dass die künftige Königin von England bei ihren Pflichten nachlassen will."

Doch Will soll sich gegen seine Großmutter aufgelehnt haben: "Er sagte ihr, dass Kate ihre öffentlichen Auftritte auf ein Minimum herunterschrauben will und dass er zu 100 Prozent hinter ihr steht." Das Gespräch sei jedoch sehr eisig verlaufen.

Was an den Gerüchten dran ist, wissen wohl nur die Royals selbst. Seit zwei Wochen nimmt Kate jedenfalls wieder Termine wahr, nachdem sie sich zunächst wegen schwerer Schwangerschaftsübelkeit aus dem Rampenlicht zurückgezogen hatte.