Stars
21.09.2015

Heidi Klum: Viel Kritik für "Vogel"-Kleid

Klum wird schon wieder für ihre Kleider-Wahl gescholten.

Heidi Klum hat mit ihrer kanariengelben Robe bei der 'Emmy'-Verleihung für Aufmerksamkeit und viel Kritik gesorgt.

Am Red Carpet präsentierte sich die 42-Jährige gut gelaunt auf dem roten Teppich der amerikanischen Fernsehpreisverleihung.

Von Kopf bis Fuß mit Pailletten besetzt, zog ihr ' Versace'-Kleid sofort die Blicke aller Fotografen auf sich. Der wilde Stoffmix kam nicht bei allen Modekritikern gut an.

Bei den Accessoires beschränkte sich die 'Germany's Next Topmodel'-Jurorin dagegen auf ein Minimum. Ihre diamantenen Hänger-Ohrringe und die drei Ringe wirkten im Kontrast zum Glitzerkleid fast dezent.

Obwohl ihr Outfit für Stirnrunzeln sorgte, zeigte sich die Deutsche laut der britischen Zeitung 'The Mirror' selbst überzeugt von ihrer Kleiderwahl: "Ich habe Donatella [ Versace] angerufen und gesagt, dass ich dieses kanariengelbe Kleid haben muss, und hier ist es."

Kanarienvogel

Auf Twitter fielen die Kommentare weit weniger positiv aus. So schrieb die französische Modezeitschrift 'Marie Claire': " Heidi Klum sieht GENAU WIE ein Kanarienvogel aus." Auch das Ok Magazin bezeichnet sie als "gerupften Kanarienvogel".

Ein anderer bezeichnete die Robe der Blondine als "eine Mischung aus einem Eishockey-Outfit und einer Tischdecke". Bei der Preisverleihung selbst ging Klum leer aus. Die Auszeichnung für das beste Reality-Format ging nicht an ihre US-Sendung 'Project Runaway', sondern an die Castingshow 'The Voice'.