Stars
27.02.2018

Halbnackt, na und? Heidi Klum pfeift auf Kritik

Auch ältere Frauen sollen sich sexy und freizügig präsentieren können, wehrt sich die Moderatorin gegen Kritik und Häme im Netz.

Heidi Klum findet, dass auch ältere Frauen sexy sein können und man "kein Ablaufdatum" hat. Das 44-jährige Model präsentiert sich vor allem im Netz gerne leicht bekleidet und in lasziven Posen.

Gemeine Meldungen

Nicht bei all ihren Followern kommen die sexy Schnappschüsse jedoch gut an. Immer wieder werden Stimmen laut, die fordern, dass sich die Modelmama in ihrem Alter nicht mehr so freizügig zeigen sollte. Gemeine Meldungen wie "Du denkst auch, dass du noch 20 bist, alte Frau", sind immer wieder neben ihren Instagram-Bildern zu finden.

Die vierfache Mutter aber gibt sich sebstbewusst und pfeift sich herzlich wenig um diese Kommentare. Bei Ellen DeGeneres erklärte sie nun: "Immer wieder sagen die Leute, dass ich jetzt 44 bin, auf die 45 zugehe, und fordern, dass ich den Job an eine Jüngere abgebe. Aber ich finde, dass es so viele Frauen in meinem Alter und älter gibt, die sich auch immer noch sexy fühlen wollen und das auch sollten – wir haben ja kein Ablaufdatum, oder? Ich fühle mich immer noch sexy in meiner Haut!"

Generell wünscht sich die Moderatorin mehr ältere Frauen auf Werbeplakaten und in Kampagnen. "Wieso müssen es immer die 20- und 30-Jährigen sein, die in den Kampagnen zu sehen sind? Ich habe nichts gegen junge Models in Kampagnen, aber wieso kann es nicht auch eine reifere Frau sein? Ich mache weiter, bis ich keine Lust mehr habe", so Klum.