Sänger Haddaway

© Kurier/Juerg Christandl

It’s my life-Konzert
03/08/2017

Haddaway: "Die Musik der 90er ist einfach die bessere"

Am 24. März steht Haddaway mit "Los del Río" oder "La Bouche" in der Wiener Stadthalle auf der Bühne.

von Lisa Trompisch

Gut gelaunt, extrem quirlig und eine Haut, um die ihn so mancher Teenager beneiden würde – der KURIER traf den 1990er-Topstar schlechthin, Haddaway (kaum zu glauben, aber 52), zum Interview.

"Heutzutage will jeder DJ sein, aber der ist kein Künstler. Es gibt die Bereitschaft, das Zeug zu spielen und zu mischen, aber wer macht die Musik? Die Musik der 90er ist einfach besser als die Musik heute. Die Kunst ist sehr wichtig in einer Gesellschaft, extrem wichtig sogar. Wir sind Kinder von Udo Jürgens, von Falco, von vielen großen Namen. Und wir brauchen noch mehr davon", so Haddaway, der Ende März eine neue Single rausbringt. "Gott sei Dank komme ich aus einer Zeit, wo die europäischen 90er-Jahre-Künstler den Weltmusikmarkt dominiert haben!"

Peinlich von damals ist ihm nichts. Auch modische 90er-Jahre-Sünden kennt er keine. "Man schaut zurück und denkt sich, das war witzig, aber auch supercool. Wir hatten damals nicht jeder das Gleiche an, wir waren viel individueller. Heutzutage hat jeder den gleichen Scheiß an. Frag mal Karl Lagerfeld, der wird dir sofort bestätigen – uniformierte Menschen."

Er selbst sieht sich absolut als Kind der 90er. "Es ist auch politisch damals viel passiert, die Mauer ist gerade gefallen. Wir haben das alles überwunden und haben Tolles geschafft, wir waren extrem optimistisch. Wir mussten nicht aussteigen, wie jetzt die Engländer, oder weggrennen, oder sagen, wer darf rein, wer nicht, wie jetzt Trump. Es war eine tolle Zeit und ich bleibe dieser Optimist."

Weltberühmt wurde Haddaway, der in Kitzbühel lebt, mit "What Is Love" – die Botschaft ist nach wie vor dieselbe. "Sich nicht verletzen lassen. Wir Männer spielen immer Tarzan, machen auf hart, aber in Wahrheit sind wir ganz weich." Seinen eigenen Beziehungsstatus beschreibt er übrigens als "kompliziert". "Schauen wir mal", zwinkerte er.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.