Blake Shelton soll um Stefanis Hand angehalten haben.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/KEVIN WINTER

Nicht bereit
06/01/2016

Heiratsantrag: Stefani lässt Shelton abblitzen

Blake Shelton soll um Stefanis Hand angehalten haben. Doch sie hat Bedenken.

Seit einem halben Jahr sind Gwen Stefani und Blake Shelton nun schon zusammen. Jetzt wollte der Country-Star seine Beziehung mit der "No Doubt"-Sängerin auf die nächst höhere Stufe bringen: Bei einem romantischen Picknick soll der 39-Jährige jetzt um Stefanis Hand angehalten haben. Wie Radar Online berichtet, habe er einen 1,2 Millionen Dollar-Ring in einer Kentucky Fried-Chicken-Box versteckt, um Gwen mit seinem Antrag zu überraschen. Doch anstatt "ja" zu sagen, habe diese ihm eine Abfuhr erteilt.

Stefani ist nicht bereit für Hochzeit

Einem Insider zufolge fühle sich Gwen einfach nicht bereit und wolle sich nach ihrer Trennung von

Gavin Rossdale
erst einmal um ihre Kinder kümmern. Da sie fast 13 Jahre lang mit dem Vater ihrer drei Söhne zusammen war, möchte sie zuerst sicher stellen, dass Kingston, Zuma und Apollo den neuen Mann an ihrer Seite auch wirklich akzeptieren. Zusätzlich belastend für das Paar: Auch der Altersunterschied soll Stefani immer mehr zu schaffen machen.
einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Immerhin ist die 46-Jährige 7 Jahre älter als ihr neuer Freund und ganze 14 Jahre älter als seine Ex-Frau Miranda Lambert. Das Thema Kinder sei für die Musikerin ebenfalls gegessen, weswegen sie befürchten soll, Blake Shelton würde in einer Ehe, in der er selbst nicht Vater werden könne, keine Erfüllung finden.

Aus dem Archiv:

Es geht in die Kirche: Stefanis Auftritt nach Trennung

10768332_ppsvie.jpg

10768333_ppsvie.jpg

10768318_ppsvie.jpg

10768370_ppsvie.jpg

10768310_ppsvie.jpg

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.