© ProSieben

Germany's Next Topmodel
03/17/2017

Streit bei GNTM: Wer ist die wahre Zicke?

Neele ist raus – ganz zur Schadenfreude von Sabine.

Der Streit zwischen Sabine und Neele ging am Donnerstagabend in die nächste (und letzte) Runde.

Sabine oder Neele: Wer ist die wahre Zicke?

Nachdem Neele ihre Mitstreiterin vergangene Woche vor laufender Kamera angegiftet hatte (

dazu mehr
), fühlt sich diese von ihr schikaniert und kann sich deswegen nicht mehr so recht aufs Modeln konzentrieren.

"Manche machen mich halt so ein bisschen fertig. Gestern wurde ich ohne Grund angeschrien. Neele hatte mich gestern ohne Grund mega angeschrien und angebrüllt", behauptet sie.

Nicht nur Backstage lästert Sabine hinter Neeles Rücken. Sie weint sie sich sogar bei Heidi aus.

Als sie beim "Burlesque"-Fotoshooting keine gute Leistung erbringt, will die Modelmama wissen: "Was ist los? Mit wem hast du ein Problem?"

Sabine spricht von großem Druck und Streitigkeiten mit einer Kollegin, deren Namen sie nicht nennen will, schließlich sei sie keine Petze.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Als ein klärendes Gespräch zwischen Sabine und Neele auch nichts bringt (Sabine so: "Du hier als Motzerin bekannt". Neele so: "Nein, das ist eine Lüge"), konnte es sich Sabine bei der Entscheidung aber dann doch nicht verkneifen, ihre Konkurrentin bei der Jury in die Pfanne zu hauen: "Es gab Unstimmigkeiten zwischen Neele und mir. Wir verstehen uns einfach nicht vom Charakter her."

Der ganze Zickenterror stellte sich schließlich aber als überflüssig heraus: Für Neele reichte es nämlich nicht in die nächste Runde.

Ganz zur Freude von Sabine, die nach Neeles Rauswurf verkündete: "Ich hatte ja vorher noch gesagt, dass es besser für mich wäre, wenn sie geht. Und es ist tatsächlich auch besser für mich. Weil ich dann nicht mehr negativ aufgewühlt bin und mich hoffentlich jetzt komplett konzentrieren kann."

Überraschung der Woche

Kandidatin Julia war diese Woche von ihrer Leistung offenbar selbst überrascht. Zuerst gab sie sich beim "Burlesque"-Shooting eher zurückhaltend. Doch als Heidi sie mit einem Song von ihrer Lieblingssängerin Selena Gomez überraschte, ging sie aus sich heraus und poste wie ein Weltmeister. Nach dem Shooting gab sich die Österreicherin zufrieden: "Dafür, dass ich sonst einen Stock im Arsch habe, war ich ganz gut."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Und auch beim Entscheidungsrun, der diesmal in einer Wrestling-Halle stattfand, überraschte Julia mit ungewohnt viel Körpereinsatz.

"Ich hab zu mir gesagt, dass ich ein heißer Feger bin", erklärte sie der Jury ihre Wandlung vom schüchtern Mädi zum sexy Vamp.

So viel Selbstvertauen wurde von Heidi mit einem Foto belohnt – diesmal ganz ohne zu wackeln.

Wackelkandidatin der Woche

Transgender-Model Giuliana hinegen hatte ihre schwächste Woche. Sie versemmelte nicht nur das Brautkleid-Casting, weil sie zu nervös war (der Job ging übrigens an Greta).

Sie stand auch beim Shooting sowie beim Entscheidungsrun völlig neben der Spur und wurde von Heidi gleich mehrmals abgemahnt. Das ganze war aber nur als "Wake Up Call" gemeint - am Ende bekam Giuliana nämlich doch noch ein Foto.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.