Ex-Kandidatin Yusra lästert über GNTM.

© pps.at

Falsch dargestellt
04/28/2016

Manipulation: Yusra rechnet mit "GNTM" ab

Maniplulation, Stress & Kontrolle: Ex-Kandidatin rechnet mit Klums Casting-Show ab.

Mit ihrem zickigen Gehabe zog

"Germany’s Next Topmodel"
-Kandidatin Yusra Babekr-Ali den Unmut der Jury auf sich und flog schließlich aus der Show. Das will Yusra aber nicht unkommentiert auf sich sitzen lassen und lässt nach ihrem GNTM-Aus kein gutes Haar an Heidi Klums Casting-Show.

Yusra rechnet mit GNTM ab

In einem Youtube-Video erhebt Yusra Vorwürfe gegen die Macher der Sendung: Sie behauptet, die Mädchen werden manipuliert, kontrolliert und enormem Stress ausgesetzt.

Alles nur Show

Zickengehabe? Von wegen. Yusra behauptet, sie sei in die Rolle der ewig schlecht gelaunten Diva regelrecht hineingedrängt worden.

"Ich habe echt alles gemacht. Und hatte das Gefühl, dass ich gar nicht überzeugen sollte, sondern dass das, womit ich verkauft werden sollte, meine schlechte Laune und mangelnde Lust waren. Leider hatten sie bei mir ein gefundenes Fressen."

Ist bei GNTM also alles gescripet?

"Nein, es gibt kein Drehbuch, aber manche Situationen sind gestellt“, erzählt die ehemalige Kandidatin in ihrem Abrechnungs-Video.

Trotzdem: "Augendreher von mir wurden reingeschnitten, wo ich in Wahrheit gefragt wurde, wie viele Jungs ich schon hatte. Klar, dass ich als unmotiviertes, verwöhntes Gör rüberkomme."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Auch meisten Streitereien zwischen den Nachwuchsmodels seien laut Yusra bloß inszeniert.

Überwachung

Außerdem würden die Mädchen ständig überwacht werden. Kontakt zur Familie sei nur möglich, wenn die Kamera dabei ist.

"Wir haben alle kein Handy. Keinen Vertrauten, bei dem man sich auskotzen kann", erzählt die 18-Jährige.

Dauer-Stress

Vom chilligen Abhängen in der Modelvilla können Heidis Mädchen laut Yusra auch nur träumen. Als würden ihnen Jetlag, die langen Wartezeiten bei den Castings und Entscheidungsshows sowie die klimatischen Veränderungen nicht ohnehin schon enorm zusetzen, seien die Kandidatinnen während der Dreharbeiten obendrein permanenten Stress ausgesetzt, beschwert sich das Jungmodel: "Für 90 Minuten im Fernsehen werden bis zu sechs Tage gedreht. 10 bis 12 Stunden am Tag."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Letzteres bestätigt auch Juror Thomas Hayo, der in einem Interview erzählt: "Wir sind schon jetzt auf der Zielgeraden. Und du merkst schon, dass das Spuren hinterlässt bei den Mädchen. Weil wir sind sehr lang unterwegs. Das vergessen ja die meisten, wir drehen nonstop, da ist jeden Tag was los und jeden Tag müssen sich die Mädchen neu motivieren, sind immer wieder unter Druck, das raubt unheimlich viel Energie und Kraft."

Kohle gibt’s Laut bild.de für die Strapazen auch keine. Dem deutschen Blatt zufolge bekommen die Mädchen für ihre Teilnahme keine Gage und sind nach der Show einseitig kündbar.

Nach einem Spaziergang klingt das alles zwar wirklich nicht. Aber immerhin winkt der Siegerin eine Prämie von 100.000 Euro.

Die neue Kurier-Lifestyle Seite auf facebook – Jetzt liken
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.