Stars
24.03.2017

Modeljob für Sabine: GNTM-Zicken rasten aus

Dass ausgerechnet Sabine ihnen beim Casting die Show stiehlt, damit hat Greta nicht gerechnet.

Schon in der letzten Folge hat sich Sabine bei ihren Konkurrentinen unbeliebt gemacht. Da haute die GNTM-Kandidatin über Neele bei Heidi aus (

dazu mehr
). Dafür gab's diese Woche die Retourkutsche.

Neid auf Sabine

Zusammen mit Lynn, Anh und Greta wurde die 23-Jährige zu einem Casting für das Magazin Joy eingeladen. Unter dem Motto "Instagram" mussten sich die drei mit diversen Selfies beweisen. Der Kunde zeigte sich von Anfang an von Sabine angetan und schließlich ergatterte sie auch den Job. Zum fölligen Unverständnis ihrer Kolleginnen.

"Ich kann verstehen, dass sie Greta ausgewählt haben, aber ich kann nicht verstehen, dass sie Sabine ausgewählt haben", wunderte sich Anh. Sabines Fotomotive hauten sie auch nicht von den Socken: "Eigentlich würde man sagen Thema verfehlt – eigentlich."

Auch Greta, die schon letzte Woche auf Neeles Seite gestanden war, ließ ihre Wut freien Lauf: "Ich glaub gestellter ging's nicht", lästerte sie über Sabines Performance. "Sie hat unverdient ein Casting gewonnen."

Zurück bei den Mädchen wurde gleich weitergeschimpft: "Ich hab' so einen Hass auf diese Frau."

Heidi: "Das ist unprofessionell"

Am Ende bekamen Greta und Anh eine Abhmahung von Heidi . Die hat von den Neidattacken ihrer Mädchen nämlich inzwischen die Nase voll.

"Ich finde es wichtig, dass meine Girls auch mal lernen, es den anderen zu gönnen", stellte die Modelmama klar. "Die Entscheidung des Kunden infrage zu stellen, ist nicht sehr professionell."

Zumindest einer bleiben die Zickereien künftig erspart: Kandidatin Julia hat diese Woche kein Foto bekommen und musste ihre Koffer packen.