Stars
14.04.2017

GNTM: Wer nach "Total-Ausfall" rausflog

Giuliana hat es bei "Germany's Next Topmodel" nicht unter die Top Ten geschafft.

Runde für Runde hatte Heidi Klum bei Giuliana ein Auge zugedrückt und das Transgender-Model trotz ihrer regelmäßigen Aussetzer eine Runde weiter geschickt. Doch jetzt musste die 20-Jährige doch noch ihre Koffer packen.

GNTM-Aus für Giuliana

Bei einem Fashion-Video-Dreh mit Albino-Model Shaun Ross mussten die Mädchen ihr Schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Mit ihrer Schauspielkunst konnte zwar nur Carina aus Team Michael so wirklich überzeugen - Giulianas Auftritt war aber als einziger eine richtige Katastrophe.

Wie immer stand Giuliana etwas neben sich. Auch die Englischkenntnisse des Models ließen sichtlich zu wünschen übrig. Obwohl Kollegin Romina fleißig mit ihr übte, bangte Giuliana schon vor dem Dreh: "Ich hab' Angst, dass ich den Text total verhaue."

Die Befürchtungen bewahrheiteten sich: Giuliana brauchte gleich mehrere Anläufe, hatte immer wieder Text-Aussetzer. Vor allem das Wort "Caribbean Sea" wollte ihr partout nicht über die Lippen kommen. Ihre Unsicherheit versuchte Giuliana zunächst mit Lachern zu überspielen, brach schließlich aber in Tränen aus.

"Ich hab grad voll einen an der Waffel", versuchte sie ihre verpeilte Art zu rechtfertigen.

Doch irgendwann riss Heidi die Geduld. "Du bist die Einzige bisher, die es nochmal machen musste. Das war ein Totalausfall!", bescheinigte sie Giulianas Versagen.

Diesmal konnte sich die Dauer-Wackelkandidnatin nicht mehr in die nächste Runde retten.

"Von deinem Look und deinem Gesicht her habe ich dich eigentlich im Finale gesehen", verkündete Heidi bei der Entscheidung. Ein Foto gab’s aber trotzdem nicht.

Zickenkrieg zwischen Sabine und Anh

Beim Entscheidungswalk ließ sich die Modelmama dann eine ganz besondere Gemeinheit für ihre Mädels einfallen: Sie ließ die Models jene Kandidatinnen nominieren, die sie nicht in den Top Ten sehen – was zu neuen Spannungen unter den Mädchen sorgte.

Sabine und Anh können einander ohnehin nicht wirklich leiden und machen auch keinen Hehl daraus. Dass Sabine über Anh, die als eine der Favoritinnen gilt, gegenüber der Jury meinte, sie würde sie nicht unter den Top Ten sehen, heizte den Zickenkrieg jetzt aber weiter an.

"Ich bin kein Fan von Sabine", ätzte Anh im Interview mit ProSieben. Sie würde sich verstellen und bei jeder Gelegenheit weinen, um zu bekommen, was sie will. Darüber, warum Sabine bei den Kunden so gut ankommt, hat sie eine eigene Theorie: "Ein blondes, blauäugiges Mädchen kommt in Deutschland einfach besser an als eine blonde Chinesin."

An ihren Model-Qualitäten zweifelt Anh aber dennoch nicht: "Ich weiß, dass ich in der Branche arbeiten kann."