Stars
01.06.2017

Hadid-Vater: Der tiefe Fall des Multimillionärs

Mohamed Hadid drohen wegen illegaler Bauarbeiten eine Gefängnisstrafe und horrende Zahlungen.

Vom Vermögen ihres millionenschweren Vaters Mohamed Hadid (68) haben Gigi (22) und Bella Hadid (20) bisher enorm profitiert. Guten Beziehungen sei Dank gelten sie derzeit als die absoluten It-Girls der Fashion-Szene. Doch während die beiden ordentlich Karriere machen, sorgt das Hadid’sche Familienoberhaupt dieser Tage für Negativ-Schlagzeilen.

Gigi & Bellas Vater hat Ärger mit dem Gesetz

Seit mehr als zwei Jahren nämlich befindet sich Mohamed, dessen Bauträgerfirma "Hadid Design & Development Group" unter anderem Ritz Carlton-Hotels in Washington, Aspen & New York errichtet hat, nun schon im Rechtsstreit mit seinen Nachbarn. Der Grund: Der gebürtige Palästinenser und Immobilien-Mogul soll bei einem seiner Bauprojekte in Bel Air illegale Anbauten vorgenommen und einen nicht genehmigten Kinosaal im Keller des Anwesens einrichtet haben. Jetzt hätte sich Hadid wegen des monströsen Baus, der den Spitznamen "Starship Enterprise" trägt, vor Gericht verantworten sollen.

Da er aber nicht zur Anhörung erschien, drohen ihm bis zu sechs Monate Gefängnis sowie eine Geldstrafe von 1000 Dollar. Das ist erst der Anfang: Hadid soll außerdem noch 200 Stunden Sozialarbeit leisten und die Gemeinde mit 250.000 Dollar entschädigen – für die Schäden, die durch die Errichtung des knapp 3000 Quadratmeter großen Anwesens in der Umgebung entstanden sind. Bereits im Juni wird das Gerichtsurteil gefällt.

Wahrlich keine feine Sache – trotzdem nur Peanuts für den Model-Papa, dessen Vermögen auf über 100 Millionen Dollar geschätzt wird.