Stars
19.06.2017

Mini-Royals: Lange Gesichter bei Queen-Geburtstag

Am Wochenende fand in London eine Parade zu Ehren von Queen Elizabeth II. statt.

Am Samstag fand in London die "Trooping the Colour"-Parade statt, die traditionell den "offiziellen Geburtstag" der Queen markiert. Wie jedes Jahr versammelte sich die königliche Familie auf dem Balkon des Buckingham Palastes, um die Zeremonie zu bestaunen und vom Volk bejubelt zu werden. Einzig Prinz George und Prinzessin Charlotte konnten dem Trubel um ihre Oma offenbar nicht viel abgewinnen.

George & Charlotte not amused

Vor allem der dreijährige George schien "not amused". Erst als die ersten Flugzeuge am Himmel erschienen, konnte sich der kleine Flieger-Fan doch noch für die Zeremonie begeistern.

Feier von Tragödien überschattet

Generell war die Geburtstagsfeier der Queen trotz bestem Wetter mit trüber Stimmung überschattet. Die Monarchin sprach über die schweren Tragödien, die sich in den vergangenen Monaten ereignet hatten.

"Heute ist üblicherweise ein Tag zum Feiern. In diesem Jahr jedoch ist es schwierig einer sehr trüben Stimmung im Land zu entkommen", sagte die britische Königin Elizabeth II. in einer am Samstag veröffentlichten Mitteilung.

Neben dem Hochhausbrand in London mit Dutzenden Toten gab es in Großbritannien mehrere Terroranschläge. "In den vergangenen Monaten hat das Land eine Reihe von furchtbaren Tragödien erlebt", betonte die Queen. Bei ihren Besuchen bei den Opfern in den betroffenen Städten sei sie von der Bereitschaft der Menschen beeindruckt gewesen, andere Menschen in Not zu unterstützen. Das Vereinigte Königreich sei auf die Probe gestellt worden und habe sich angesichts der Widrigkeiten als standhaft erwiesen.

Der eigentliche Geburtstag von Elizabeth ist der 21. April, doch sie feiert offiziell immer am zweiten Samstag im Juni mit einer Geburtstagsparade.

Weitere Fotos: