Stars
06.06.2017

George & Amal: Zwillinge schon längst da?

Um die Clooneys ist es verdächtig ruhig geworden. Der errechnete Geburtstermin für die Zwillinge des Paares ist bereits verstrichen.

Anfang Juni sollten die Zwillinge von George und Amal Clooney das Licht der Welt erblicken. Das war zumindest der errechnete Geburtstermin der Promi-Kinder. Um das Glamour-Paar ist es in den letzten Tagen verdächtig ruhig geworden und George hat Ende Mai sogar seine ins Leben gerufene Preisverleihung (Aurora Preis in Armenien) mit diesen Worten abgesagt:

"Ich wäre wirklich gerne gekommen, aber wenn ich weg gewesen wäre, während meine Frau unsere Kinder bekommt, hätte ich nie wieder nach Hause kommen dürfen."

Geburt schon vorbei?

Jetzt wird gemunkelt, dass der Nachwuchs schon längst da sein könnte - nicht zuletzt, weil Zwillinge oft früher auf die Welt kommen und Amal mit 39 Jahren als Risikoschwangere gilt. Ein Kaiserschnitt ist daher durchaus wahrscheinlich. Gesehen hat man die Clooneys nun schon einige Tage nicht mehr. Die letzten Wochen verbrachten sie in ihrem Anwesen in London im Bezirk Berkshire.

Wie US-Medien im Vorfeld berichteten, werden der Hollywood-Beau und die Star-Anwältin ein Vermögen für die Geburt in London ausgeben. Um 1,3 Millionen Dollar soll der gesamte Kensington-Flügel des "Chelsea & Westminster Hospitals" gebucht werden.

Dort hat auch schon Herzogin Kate (35) ihre Kinder zur Welt gebracht. Eine der 14 Luxus-Suiten kostet stolze 6500 Euro pro Nacht.

An Kantinen-Futter muss sich Amal nach den Strapazen der Niederkunft auch nicht laben – ein haubengekrönter Privatkoch soll angeblich eigens angemietet werden und eine speziell ausgebildete Masseurin aus Italien will der Glamour-Mum Entspannung verschaffen.

Die Clooneys haben ihr Haus in Südengland gerade erst aufwendig umbauen lassen – für die Twins steht also jeder Komfort sofort bereit.