Stars
07.11.2016

Geldgierig? Mariah Carey forderte Ehevertrag

Grund für die Trennung: Die Sängerin wollte angeblich eine Scheidungsabfindung in Millionenhöhe von ihrem Verlobten Packer - obwohl sie mehr als 300 Millionen Dollar schwer sein soll.

Selbst wenn man Geld wie Heu hat, kann es einem irgendwann zu viel werden. So auch dem Kasino-Betreiber James Packer (49), der sich von seiner Verlobten, Pop-Diva Mariah Carey (46), vor Kurzem getrennt hat. Laut dem US-Portal TMZ hatte Carey einen 100-seitigen Entwurf eines Ehevertrags in petto. Angeblich wollte sie nicht nur einen Privatjet und Kreditkarten für sich und ihre Mitarbeiter sondern auch eine Flatrate zum Shoppen – Limit nach oben noch offen.

Im Falle einer Scheidung verlangte sie 45 Millionen Euro, Packer wollte angeblich nur 5,4 Millionen Euro pro Ehejahr und insgesamt maximal 27 Millionen zahlen. An dieser Klausel soll der Vertrag dann schlussendlich auch gescheitert sein. Und vielleicht überhaupt die Beziehung auch daran, dass sich die Sängerin mit dem knackigen Tänzer Bryan Tanaka (33) getroffen haben soll.