Prince Jackson, Prince Michael II "Blanket" Jackson und Paris Jackson

© Deleted - 820902

Jackson-Clan
06/17/2015

Gehänselt: Blanket Jackson ändert Namen

Der jüngste Sohn von Michael Jackson hasst seinen Namen.

Blanket Jackson hat seinen Vornamen abändern lassen, weil er gehänselt wurde. Der 13-jährige Sohn des verstorbenen King of Pop, Michael Jackson, hat entschieden, Bigi genannt werden zu wollen.

Sein Spitzname Blanket, den nach der Geburt von seinem Vater bekam, bedeutet im Deutschen ‘Decke‘ und machte ihn regelmäßig zum Ziel des Gespötts seiner Mitschüler. Ein Insider verriet:

“Seine Klassenkameraden waren schon immer etwas gemein zu ihm, weil sie eifersüchtig darauf sind, wer er ist. Dass er Blanket heißt, macht es den Kindern noch leichter ihn zu verspotten.“


Der Teenager, der mit vollem Namen Prince Michael Jackson II heißt, soll seinen Namen vergangenes Jahr mit dem Wechsel zur ‘The Buckley School‘ in Kalifornien geändert haben. Dass ihm sein Vater überhaupt einen solchen Spitznamen verpasst hat, soll ihm der Junge ziemlich übel nehmen.

Der Nahestehende berichtete weiter gegenüber ‘RadarOnline.com’: “Er fand schon immer, dass der Name Blanket dumm klingt und nimmt es seinem Vater übel, dass er ihn so genannt hat. Als er auf die Buckley wechselte, hat er allen gesagt, dass sein Name Bigi ist und so nennen sie ihn dort auch.” Bigi, der mit seinen Geschwistern Paris (17) und Prince (18) bei seiner 85-jährigen Großmutter Katherine und seinem Cousin TJ lebt, hatte sich nun zu der Namensänderung bekannt, nachdem ‘Bigi‘ unter sein Foto im Jahrbuch der Schule gedruckt wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.